Seit gestern ist Steve Preeg stolzer Besitzer eines Oscar, des begehrtesten Filmpreises überhaupt. Ausgezeichnet wurden der Visual Effects Artist und sein Team für die Arbeit an 'Der Seltsame Fall des Benjamin Button'. Das ist höchst erfreulich, wäre aber noch keine Schlagzeile wert, wenn der gute Mann nicht auch noch ein virtuelles Leben führte, in Blizzards World of Warcraft: Wrath of the Lich King.

Dort ist Preeg nicht nur als Spieler aktiv, sondern führt obendrein noch eine erfolgsorientierte Gilde, die beinahe alles abgeräumt hat, was das Spiel zu bieten hat. Es scheint also doch irgendwie möglich zu sein virtuelle Erfolge mit dem Berufsleben in Einklang zu bringen. Glückwunsch an Preeg, der sich in diesen Tagen mit Sicherheit von den besten Freunden aus beiden Welten feiern lässt.

World of Warcraft: Wrath of the Lich King ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.