Die Kollegen der französischen Webseite Monde Persistants hatten auf der Games Convention in Leipzig die Gelegenheit, mit Jeff ''Tigole'' Kaplan und Chris Robinson über die kommende Expansion zu sprechen. Wieder gibt es einige Details zum kommenden Addon, die bisher nicht bekannt waren. Das Wichtigste daraus kurz im Überblick:

  • Lichkönig Arthas wird versuchen, die Spieler beider Fraktionen für seine Ziele zu manipulieren.
  • Der Todesritter wird voraussichtlich jede Waffe mit den für seine Zauber erforderlichen Runen versehen können, auch wenn es einige neue klassenspezifische Waffen geben wird.
  • Instanzen: Azjol'Nerub wird eine riesige ''Untergrund-Aussenwelt-Zone'', die von den insektoiden Nerubern beherrscht wird. Der Nexus wird drei Instanzen umfassen, und der Endgegner in der letzten wird der blaue Drache Malygos sein (25-Spieler-Raidinstanz, Stufe 80)
  • Man erwägt eine Überarbeitung alter PvP-Schlachtfelder wie das Alteractal. Ausserdem denkt man darüber nach, den bereits länger in der Entwicklung befindlichen Azshara Krater als neues Schlachtfeld zu bringen.
  • Der Nathrezim Dreadlord Mal'ganis wird der Endgegner der Instanz Stratholme in den ''Höhlen der Zeit'' sein.
  • Die noch vor WotLK erscheinende Raidinstanz Sonnenbrunnen Plateau wird im 25-Spieler-Teil sechs Bosse haben. Ausserdem gibt es einen 5-Spieler-Teil für den normalen und heroischen Modus.
  • Im abschliessenden Teil der Sonnenbrunnen-Instanz wird eine bisher nicht genannte "berühmte Figur" den Eredar Dämonenfürsten Kil'jaeden beschwören, um ihn auf die Spieler loszulassen.

World of Warcraft: Wrath of the Lich King ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.