Blizzard scheint den in der vergangenen Woche verstorbenen Schauspieler Robin Williams bereits als NPC für World of Warcraft umgesetzt zu haben.

World of Warcraft: Warlords of Draenor - Robin Williams möglicherweise bereits als NPC entdeckt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWorld of Warcraft: Warlords of Draenor
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 33/341/34
Robin the Entertainer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zumindest betrieb Wowhead ein wenig Datamining und durchforstete Dateien der kommenden Erweiterung Warlords of Draenor. Hier stieß die Webseite auf gleich drei NPC-Varianten namens Robin the Entertainer.

Einer davon ist ein Djinn, was sehr wahrscheinlich eine Andeutung auf Williams' Sprechrolle in Disneys Aladdin sein dürfte. Hier sprach er nämlich den Flaschengeist Dschinni.

Ein weiterer NPC ist weiblich, was wiederum eine Anspielung auf Mrs. Doubtfire sein könnte, wo er in die Rolle des stacheligen Kindermädchens schlüpfte. Der dritte Charakter ist männlich, wobei die Andeutung unklar ist. Es könnte aber die Rolle Mork aus der Serie Mork vom Ork sein.

Kurz nach dem Tod von Robin Williams wurde eine Petition ins Leben gerufen, mit der man Blizzard dazu anregte, den talentierten und kultigen Schauspieler in World of Warcraft zu würdigen. Blizzard reagierte prompt und ließ quasi die Bestätigung folgen: "Wir sehen uns im Spiel." World of Warcraft war eines seiner Lieblingsspiele.

Neben World of Warcraft forderten Fans auch Nintendo, ihn als Figur im nächsten Zelda-Spiel zu würdigen. Nintendo antwortete bereits, wollte sich allerdings aufgrund der schwierigen Zeit noch nicht festlegen: "Wir werden in dieser schwierigen Zeit nicht diskutieren, was in zukünftigen Spielen möglich sein könnte, doch wir werden unsere Erinnerungen an Robin nah bei uns halten."

World of Warcraft: Warlords of Draenor ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.