Vor wenigen Tagen stellte Blizzard den Talentrechner zum kommenden Add-on World of Warcraft: Mists of Pandaria ins Netz, wodurch ihr schon jetzt ein wenig mit den möglichen Kombinationen experimentieren könnt.

World of Warcraft: Mists of Pandaria - Talentrechner jetzt verfügbar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWorld of Warcraft: Mists of Pandaria
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 250/2511/251
Zum Talentrechner kommt ihr über den Quellenlink
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch wenn der Talentrechner bereits auf der deutschsprachigen Website verfügbar ist, werden alle Talente und Fähigkeiten noch auf Englisch dargestellt. Zudem fehlt noch der Mönch, welcher in Kürze aber in Erscheinung treten soll. Alle anderen Klassen inklusive deren Spezialisierungen aber sind vorhanden.

Sobald ihr eine Klasse und eine der Spezialisierungen ausgewählt habt, öffnet sich das Fenster mit allen verfügbaren Fähigkeiten. Die Fähigkeiten lassen sich noch nach Klasse und Spezialisierung filtern. Zudem erfahrt ihr auch, mit welchem Level ihr sie erlernen könnt.

Was euch vielleicht auffallen dürfte, sind sechs neue Fähigkeiten bei den Todesrittern, Druiden, Magiern, Paladinen, Schurken und Hexenmeistern. Dazu gehören Control Undead, Symbiosis, Alter Time, Blinding Light, Dispatch und Demonic Portal.

So können die Hexer also beispielsweise ein Dämonisches Portal beschwören, das zwei verschiedene Punkte eines Raumes miteinander verbindet - Portal lässt grüßen. Paladine hingegen können alle Gegner im Umkreis von zehn Metern kurzzeitig desorientieren.

Blizzard weißt darauf hin, dass alle Spezialisierungen, Zauber und Talente noch nicht final sind und sich im weiteren Entwicklungsprozess ändern können.

World of Warcraft: Mists of Pandaria ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.