Mit WoW Patch 7.3 werdet ihr in World of Warcraft: Legion auf einen neuen Planeten geschickt. Ihr reist im dritten großen Inhaltsupdate der Erweiterung nach Argus und müsst dort den bösen Schergen der Brennenden Legion den Garaus machen. Nach dem Sieg über Kil'Jaeden im Grabmal des Sargeras ist die Schlacht nämlich noch nicht ganz vorbei. Damit ihr wisst, was euch in WoW Patch 7.3 erwartet, haben wir euch die bisher bekannten Informationen zusammengefasst.

World of Warcraft: Legion - Schatten von Argus Trailer15 weitere Videos

Ihr reist nach Argus, erkundet dort drei neue Gebiete, dürft eine neue Schlachtzugsinstanz sowie ein neues Dungeon besuchen und euch über Änderungen an Zauberanimationen, einigen Klassenfähigkeiten sowie Berufen freuen. Des Weiteren gibt es noch allerlei weitere Neuheiten, wie Updates für die Artefaktwaffen und für eure Champions in den Ordenshallen. Falls ihr euch fragt, was euch erwartet, seid ihr hier genau richtig.

Inhaltsverzeichnis:

  1. WoW Patch 7.3 Offizielle Patchnotes (Deutsch)
  2. Neuer Planet: Argus
  3. Neuer Raid: Antorus, der Brennende Thron
  4. Neues Dungeon: Sitz des Triumvirats
  5. Tier-21-Sets
  6. Änderungen an Dungeons
  7. Acht neue Weltbosse
  8. Invasionspunkte
  9. Neue Zauberanimationen
  10. Twinken wird einfacher!
  11. Änderungen an den Artefaktwissensstufen
  12. Der Netherlichttiegel
  13. Story-Szenario: Flüstern einer verängstigten Welt
  14. Neue Mounts auf Argus
  15. 2 neue Fraktionen
  16. Änderungen an den Berufen
  17. Updates für die Ordenshalle
  18. Wann werden die Inhalte zur Verfügung stehen?
  19. Undokumentierte Änderungen in Patch 7.3

Eure Reise nach Argus: Neuer Planet

In WoW Patch 7.3 wird eine komplett neue Welt ins Spiel gebracht, welche ihr von Weitem schon im Spiel sehen konntet, wenn ihr Kil'Jaeden im Grabmal des Sargeras besiegen konntet: der Planet Argus.

Diesr Planet ist in drei Gebiete aufgeteilt, welche ihr nach und nach erst kennenlernt. Beginnen tut ihr nach der Einführungsquest auf Krokuun, Mac'Aree und die Antorische Ödnis spielt ihr im Verlaufe der Geschichte frei. Durch die Erledigung von verschiedenen Kapiteln werdet ihr so die neuen Zonen und ihre Bewohner kennenlernen und natürlich auch die Geschichte, die hinter Argus steckt.

WoW: Legion Patch 7.3 - Schatten von Argus - Alle Infos zum Inhaltsupdate

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 67/721/72
Blickt auf Argus, bevor ihr mit der Vindikaar dort hin reist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Antorus, der Brennende Thron: Neue Schlachtzuginstanz

Der bisher als letzter Schlachtzug Antorus, der Brennende Thron für WoW: Legion befindet sich auf Argus und wird elf neue Bosse beinhalten. Spielt ihr Argus nach dem Release des Patches frei, werdet ihr nicht direkt in den Raid können, sondern erst nach einiger Zeit. Schließlich gipfelt die Geschichte von Argus in diesem Raid und die elf Encounter haben direkt etwas mit dieser und der Brennenden Legion zu tun.

Tier 21: Neue Klassensets

Im neuen Raid Antorus, der Brennende Thron sollt ihr auch das Tier-21-Klassenset erbeuten können. Diese Sets kommen wie gewohnt mit sechs verschiedenen Tokens daher und ihr könnt durch das Tragen der einzelnen Gegenstände spezielle Setboni und Designs für eure Klasse freischalten.

Packshot zu World of Warcraft: LegionWorld of Warcraft: LegionErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Diese Ausrüstungssets werden selbstredend erst mit der Öffnung von Antorus, der Brennende Thron verfügbar sein.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Sitz des Triumvirats: Neues Dungeon

Neben der Schlachtzugsinstanz werdet ihr auch ein neues Dungeon in WoW Patch 7.3 spendiert bekommen. Im Sitz des Triumvirats erwarten euch vier Bosse und dieses Dungeon stellt den Palast dar, von dem aus Velen, Kil'Jaeden und Archimonde über die Eredar herrschten, bevor es zum Verrat kam.

  • Zuraal der Aufgestiegene
  • Saprish
  • Vizekönig Nezhar
  • L'ura

Änderungen an Dungeons: Beute und Schwierigkeit

Wie in einem neuen Patch für World of Warcraft üblich, werden die bisher im Spiel befindlichen Dungeons von WoW: Legion an die Schwierigkeit der neuen Inhalte angepasst. Dies betrifft nicht nur den normalen und heroischen Modus, sondern auch den mythischen Modus und die mythischen Schlüsselstein-Dungeons. Wie viel schwieriger jene Instanzen nach dem Release des Patches dann sein werden, ist bislang noch nicht bekannt. Ihr solltet aber weiterhin keine Probleme haben, diese mit eure Gruppe zu komplettieren.

Des Weiteren werden alle Gegenstände, die in Dungeons fallen gelassen werden, ein höheres Itemlevel und somit auch höhere Attribute besitzen. Jeweils 20 Gegenstandsstufen mehr wird es dann für die Beute aus den 5-Spieler-Inhalten gebene.

  • Normale Dungeons: Upgrade von Itemlevel 825 auf 845.
  • Heroische Dungeons: Upgrade von Itemlevel 845 auf 865.
  • Mythische Dungeons: Upgrade von Itemlevel 865 auf 885.

Die Beutestücke aus mythischen Schlüsselstein-Dungeons werden ebenfalls höherwertig sein. Bislang geht man davon aus, dass es 10 Itemlevel sind, die den entsprechenden Gegenständen spendiert werden. Wenn Antorus, der Brennende Thron geöffnet wird, wird vermutlich die Belohnung aus den wöchentlichen Belohnungskisten sowie für den Abschluss eines Schlüsselsteins Stufe 15 ebenfalls angehoben.

Acht mächtige Gegner: Neue Weltbosse

In WoW Patch 7.3 werdet ihr in den Gebieten Argus' insgesamt acht neue Weltbosse finden können. Die Weltbosse sind die Endgegner der Invasionspunkte, die weiter unten näher beschrieben werden.

Die Weltbosse auf Argus sollen in einer festen Reihenfolge auftauchen, so dass ihr nicht zufällig einen dieser mächtigen Gegner antrefft und so das Farmen von bestimmten Beutestücken einfacher wird.

  • Invasionspunkt: Matrone Folnuna
  • Invasionspunkt: Herrin Alluradel
  • Invasionspunkt: Inquisitor Meto
  • Invasionspunkt: Occularus
  • Invasionspunkt: Sotanathor
  • Invasionspunkt: Grubenlord Vilemus
  • Bewahrer Aedis
  • Leerenklinge Zedaat

Neue Szenarien: Invasionspunkte

Auf Argus werdet ihr verschiedene grüne Portale finden. Diese könnt ihr mit bis zu 40 Spielern betreten und dort Aufgaben erledigen. Diese Szenarien besitzen drei oder mehr Phasen, in denen ihr gegen Dämonen kämpft und am Ende in den großen Portalen gegen starke Endbosse. Diese lassen Beute mit mindestens Gegenstandsstufe 930 fallen.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Invasionspunkten. Die normalen Invasionspunkte sind recht einfach zu bestreiten, während die großen Invasionspunkte deutlich schwieriger sind - In diesen findet ihr auch die neuen Weltbosse. Die einzelnen Invasionen finden in unterschiedlichen Welten statt. Diese besitzen jeweils ein Thema, wie beispielsweise Eis, Feuer, Blut, Sumpf oder Wald.

Cooler Aussehen beim Zaubern: Neue Animationen

Bereits in World of Warcraft: Legion wurden einige Animationen von Fähigkeiten der Klassen aktualisiert und aufgefrischt. Hier ging es allerdings nur um die Angriffsanimationen von Nahkämpfern. In Patch 7.3 hingegen dürfen sich auch die Heiler und Fernkämpfer auf neue Zauberanimationen freuen. Eure Zaubern werden dann mit mehr Partikeln versehen oder gar komplett überarbeitet – Wer wollte nicht schon immer cooler beim Zaubern aussehen?

WoW: Legion Patch 7.3 - Schatten von Argus - Alle Infos zum Inhaltsupdate

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
Die neue Zauberanimation der Heilenden Woge des Schamanen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Twinken wird einfacher!

In ]World of Warcraft: Legion ist es durch die Invasionspunkte auf den Verheerten Inseln schon denkbar einfach, weitere Charaktere auf die Maximalstufe 110 zu bringen. Wenn ihr einen Twink dann so weit gelevelt habt, müsst ihr allerdings weiterhin einige Aufgaben erledigen, um den Charakter bestmöglich auf seine neuen Abenteuer in Raids, Dungeons und im PvP vorzubereiten.

So müsst ihr zum Beispiel die Artefaktwissensstufen steigern, um möglichst fix an Artefaktmacht zu kommen, den dritten Reliktslot eurer Waffe freispielen sowie die Ordenshalle ausbauen, um attraktive Missionen erledigen zu können. Im kommenden Patch wird Blizzard ein paar Anpassungen für jene Systeme ins Spiel bringen, die euch das Twinken allgemein erleichtern.

  • Jeder Charakter, der nach dem Release Stufe 110 erreicht, braucht nicht länger den dritten Reliktslot über eine Questreihe freispielen. Dieser steht euch in Patch 7.3 direkt zur Verfügung.
  • Eigentlich müsst ihr mit einer Artefaktwaffe von Stufe 35 oder höher eine Questreihe in Dalaran erledigen, um die seit Patch 7.2 neuen Eigenschaften freizuschalten. Auch dieser Schritt fällt mit Patch 7.3 weg.
  • Erreicht ihr mit einem Charakter Stufe 110, wird dieser direkt die zu dem Zeitpunkt höchste Artefaktwissensstufe besitzen. Im Anschluss steigt die Stufe automatisch jede Woche um eine Stufe, bis hin zu Stufe 55. Ihr müsst keine Ordensressourcen mehr ausgeben, um euer Artefaktwissen zu erhöhen.
  • Durch spezielle Missionen und neue Kisten wird es neue Token geben, um die Gegenstandsstufe eurer Champions in der Ordenshalle leichter zu steigern.
  • Invasionen werden auch nach dem Release von Patch 7.3 auf den Verheerten Inseln stattfinden, so dass ihr mit weiteren Charakteren weiterhin diese zum Leveln nutzen könnt.
  • Auf Argus wird es einen neuen Händler geben, der euch für die neue Währung Veiled Argunite Ausrüstungstokens verkauft. Diese funktionieren so, wie die Aufgegebenen Tokens von der Verheerten Küste. Die Nethersplitter-Händler werden weiterhin verfügbar sein, allerdings geben euch die neuen Tokens Gegenstände mit Itemlevel 910. Außerdem könnt ihr spezifische Relikte beim Kauf der neuen Tokens auswählen, wie zum Beispiel Heilig- oder Schattenrelikte.

Artefaktwissensstufen: Überarbeitung des Systems

Bislang war es so, dass ihr Artefaktwissensstufen nach und nach erforschen und dafür Ordensressourcen investieren musstet. Dies dauerte im Zweifelsfalle bis zu fünf Tage, auch wenn ihr Artefaktwissensstufen an Nebencharaktere schicken konntet, wenn euer Hauptcharakter jene schon erforscht hatte. In WoW Patch 7.3 wird sich das System ändern, so dass ihr überhaupt nichts mehr tun müsst, um an die Wissensstufen zu gelangen.

Ihr bekommt nach dem Release des Patches direkt Artefaktwissensstufe 41 spendiert, sobald ihr einen Charakter auf Stufe 110 gebracht habt. Jede Woche wird diese Stufe automatisch um eine erhöht, so dass ihr keine Ordensressourcen mehr in die Forschung investieren müsst. Dadurch könnt ihr euch auf andere Aufgaben auf Argus und den Verheerten Inseln konzentrieren. Des Weiteren wurde das Limit der Artefaktwissensstufen auf 50 gesetzt.

WoW: Legion Patch 7.3 - Schatten von Argus - Alle Infos zum Inhaltsupdate

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 67/721/72
In Patch 7.3 erwarten euch zahlreiche neue NPC-Modelle wie dieses hier.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Netherlichttiegel: Die neue Art, Relikte zu verbessern

In WoW Patch 7.3 wird eine neue Art, eure Artefaktwaffe stetig zu verbessern, ins Spiel gebracht. Dies funktioniert über den Netherlichttiegel, welcher eine Schmiede darstellt, an der ihr verschiedene Boni und Eigenschaften für die drei Relikt-Slots freischalten könnt. Die Schmiede müsst ihr im Verlauf eurer Abenteuer auf Argus freischalten.

WoW: Legion Patch 7.3 - Schatten von Argus - Alle Infos zum Inhaltsupdate

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
Auf Argus bedrohen euch auch seltene mächtige Gegner. Nehmt euch in Acht!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Flüstern einer verängstigten Welt: Neues Story-Szenario

Mit WoW Patch 7.2.5 kam ein neues Solo-Szenario rund um Chromie ins Spiel, welches ihr seither in Dalaran starten könnt und das euch die Geschichte um die kleine Gnomen-Dame näherbringt. In Patch 7.3 wird ein Story-Szenario rund um Magni eingefügt, welches eventuell sogar schon vor eurer Reise nach Argus eine Rolle spielen wird.

So führt euch Magni im Lore-Szenario Flüstern einer verängstigten Welt die Warte des Schöpfers, die sich im Sholazarbecken in Nordend befindet.

Viele neue Reittiere erwarten euch

Argus bringt nicht nur neue, böse Gegner mit, sondern auch zahlreiche neue Mounts. Diese könnt ihr auf dem neuen Planeten an allen möglichen Ecken finden und sie euch in den Stall stellen. Bei manchen müsst ihr ein wenig Glück mitbringen, bei anderen wiederum etwas Können. Wollt ihr einen ersten Blick auf die bisher bekannten Reittiere in Patch 7.3 werfen? Dann schaut doch einmal in unsere Bilderstrecke zu den neuen Mounts.

Bilderstrecke starten
(18 Bilder)

Ruf farmen: Zwei neue Fraktionen

Der Argusvorstoß und die Armee des Lichts kommen als neue Fraktionen ins Spiel. Vermutlich werdet ihr diese auf Argus finden und ihr könnt über Rufpunkte verschiedene Belohnungen freischalten. Bei der Armee des Lichts könnt ihr mit Erreichen von Ehrfürchtig den ultraschicken Lighforged Warframe kaufen und beim Argusvorstoß verschiedene Versionen von Argus-Talbuks.

Fleißige Handwerker: Änderungen an den Berufen

Im dritten Content-Patch für WoW: Legion werden neue Handwerksmaterialien sowie Rezepte ins Spiel gebracht. Unter anderem werdet ihr anstatt Blut von Sargeras Ursargerite für jene Rezepte verwenden und mit Urobliterum eure hergestellten Gegenstände auf Gegenstandsstufe 935 bringen können.

Des Weiteren könnt ihr neue Kräuter und Erze auf Argus finden, die dann jeweils für die neuen Rezepte der Alchemisten sowie Schmiede benötigt werden. Des Weiteren werden neue epische Edelsteine ihren Weg ins Spiel finden, die gleich zwei Attribute eures Charakters erhöhen: zum Einen jeweils das Primärattribut und zum anderen ein Sekundärattribut.

WoW: Legion Patch 7.3 - Schatten von Argus - Alle Infos zum Inhaltsupdate

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 67/721/72
Auch die Ordenshallen und Artefaktwaffen erhalten ein Update.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Champions und Missionen: Updates für die Ordenshalle

Sobald es mit Patch 7.3 nach Argus geht, wird die maximale Gegenstandsstufe eurer Champions auf 950 gesetzt. Habt ihr eure Champions auf Stufe 900 gebracht, müsst ihr die neuen Rüstungstokens verwenden, um das Itemlevel weiter steigern zu können. Außerdem werden neue Ausrüstungsgegenstände für die Champions implementiert, wie Augari Censorite Staff oder Memento of the Lightforged.

Wem die Missionen selbst zu langweilig erscheinen, kann sich im neuesten Patch über neue Quests erfreuen, die mit diesen zusammenhängen. Für die Quest Remnants of Darkfall Ridge bekommt ihr beispielsweise die neue Fußtruppe Krokul Ridgestalker. Für die Missions-Quest Nath'raxas Hold: Rescue Mission erhaltet ihr den legendären Ausrüstungsgegenstand Fel-Infused Legion Effigy für eure Champions. Im Anschluss an die zuletzt genannte Aufgabe, bekommt ihr Zugriff auf eine wöchentliche Quest, welche euch ebenfalls mit einer Fußtruppe belohnt.

Wann werden die Inhalte zur Verfügung stehen?

Die neuen Inhalte in WoW Patch 7.3 werden nicht alle direkt nach der Veröffentlichung des Updates zur Verfügung stehen. Sie werden erst nach und nach freigeschaltet und so habt ihr genügend Zeit, um euch beispielsweise auf die neue Schlachtzugsinstanz vorzubereiten oder aber die Kampage auf Argus zu spielen.

Direkt nach dem Release von WoW Patch 7.3 verfügbar:

  • Die ersten beiden Kapitel der Argus-Kampagne in Krokuun.
  • Zonen Krokuun und Antorische Ödnis.
  • Weltquests in Krokuun, im Petrified Forest, in Nath'raxas Hold und der Antorischen Ödnis.
  • Die beiden neuen Fraktionen auf Argus.
  • Neue PvP-Saison startet und es gibt neue Prestige-Stufen.
  • Änderungen an Artefaktwissensstufen und weitere Systemänderungen.

In der zweiten Woche nach dem Release:

  • Das Gebiet wird freigeschaltet.
  • Dritte und viertel Kapitel der Kampagne auf Argus werden spielbar.
  • Invasionspunkte (große und kleine) auf Argus werden auftauchen und ihr könnt die acht neuen Weltbossen werden töten.
  • Weltquests in Mac'Aree, Western Mac'Aree und Kil'Jaeden's Terrace werden zugänglich.

In der dritten Woche nach dem Release:

  • Das fünfte Kapitel der Argus-Kampagne wird machbar.
  • Neues Dungeon Sitz des Triumvirats wird zugänglich.
  • Der Netherlichttiegel wird freigeschaltet.

Noch nicht bekannt ist, wann die neue Schlachtzugsinstanz Antorus, der Brennende Thron seine Pforten öffnen wird. Sobald ein Releasedatum bekannt ist, werden wir es in unserer Übersicht aktualisieren.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: