Bei einem Schadensausteiler wie dem Gebrechen-Hexenmeister kommt es in Kämpfen immer darauf an, ob ihr bestimmte Umstände beachten müsst. Ihr müsst zum Beispiel immer wissen, ob in Kürze Adds auftauchen werden, die ebenfalls getötet werden müssen, oder ob ihr euch kurzzeitig außer Reichweite des Bosses befinden werdet.

Es gibt unabhängig von der Anzahl an Gegnern, denen ihr gegenübersteht, eine Prioritätenliste, die ihr auf jeden Fall immer einhalten solltet:

WoW: Legion - Gebrechen-Hexenmeister: Talente, Rotation, Artefaktwaffe und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 67/731/73
Müsst ihr im Kampf schnell von einem Ort zum nächsten, könnt ihr euer Dämonenportal nutzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Ihr solltet Aderlass immer dann wirken, wenn ihr unter 30 % Mana habt und bevor ihr anfangt, eure Schaden-über-Zeit-Effekte auf Gegnern zu erneuern.
  • Haltet Agonie auf allen Gegnern aktiv.
  • Haltet Verderbnis immer auf dem Bossgegner aktiv und auf Gegnern, die länger leben werden. Um Zeit zu sparen, könnt ihr bei mehreren Gegnern auch Saat der Verderbnis nutzen.
  • Haltet Lebensentzug auf Gegnern aktiv, die länger leben werden – vorausgesetzt, ihr habt das Talent gewählt.

Prioritäten für Heimsuchung und Bösartiger Griff

Habt ihr Bösartiger Griff als Talent gewählt, solltet ihr darauf achten, wie und wann ihr Seelendieb einsetzt, um möglichst viel Schaden herauszuholen und das Talent am besten auszunutzen.

World of Warcraft: Legion - Year In Review15 weitere Videos
  1. Wirkt zwei Mal Instabiles Gebrechen, oder so lange, bis ihr noch 3 Seelensplitter übrig habt, auf den Boss. Wenn ihr wisst, dass ihr in Kürze mehrere Seelensplitter durch Agonie bekommen werdet, könnt ihr Instabiles Gebrechen drei- bis vier Mal wirken. Mehr als vier Male solltet ihr es aber nicht auf den Boss bringen.
  2. Beginnt direkt danach, Seelendieb zu kanalisieren, bis alle Debuffs von Instabile Gebrechen vom Boss gefallen sind, oder bis Agonie ausläuft.

Für die folgende Prioritätenliste für Heimsuchung gilt, dass ihr dabei nur einen Gegner fokussieren solltet. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass ihr einige eurer Schaden-über-Zeit-Effekte auf weitere Ziele gebracht habt, bevor ihr beginnt. Diese Liste gilt natürlich nur dann, wenn ihr das Talent Heimsuchung gewählt habt.

  1. Wirkt Heimsuchung auf euer Primärziel. Dieses ist am besten das Ziel, welches während der Laufzeit von Heimsuchung auch sterben wird.
  2. Bringt drei bis vier Debuffs von Instabiles Gebrechen auf dasselbe Ziel.
  3. Wirkt Seelendieb bis das Ziel stirbt.
  4. Wiederholt diese Schritte, wenn neue Primärziele auftauchen.

Rotation für den maximalen Schaden bei Kampfbeginn

Sobald ein Kampf anfängt, solltet ihr eine spezielle Rotation nutzen, um das meiste aus eurem Gebrechen-Hexenmeister herauszuholen. Wie auch bei anderen Klassen kommt es bei dieser Spezialisierung darauf an, welche Talente ihr gewählt habt. So macht es zum Beispiel einen Unterschied, ob ihr Bösartiger Griff als Talent nutzt oder Heimsuchung.

Packshot zu World of Warcraft: LegionWorld of Warcraft: LegionErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Der Kampfbeginn mit Bösartiger Griff

  1. Benutzt 1,5 Sekunden, bevor der Kampf beginnt, euren Trank.
  2. Wirkt Agonie auf das Primärziel.
  3. Wirkt Verderbnis.
  4. Wirkt Lebensentzug.
  5. Wirkt Verdammniswache beschwören.
  6. Beginnt mit der oben beschriebenen Rotation für Bösartiger Griff.

Der Kampfbeginn mit Höllenqual

  • Nutzt kurz vor Kampfbeginn euren Trank.
  • Startet 1,5 Sekunden vor Kampfbeginn mit Instabiles Gebrechen.
  • Wirkt Agonie.
  • Wirkt Verderbnis.
  • Wirkt Lebensentzug.
  • Wirkt Verdammniswache beschwören, wenn ein Seelensplitter vorhanden ist.
  • Wirkt Grimoire: Teufelsjäger, wenn ein Seelensplitter vorhanden ist.
  • Wirkt Instabiles Gebrechen.
  • Wirkt Seelendieb auf das Primärziel.
  • Macht mit der normalen Prioritätenliste weiter.

Der Kampfbeginn mit Heimsuchung

  • Nutzt circa 2,5 Sekunden vor Kampfbeginn euren Trank.
  • Wirkt direkt danach Heimsuchung.
  • 1,5 Sekunden vor Kampfbeginn wirkt ihr Instabiles Gebrechen.
  • Wirkt Agonie.
  • Wirkt Verderbnis.
  • Wirkt Lebensentzug.
  • Bringt auf sämtliche andere Ziele, die im Kampf auftauchen, Agonie, Verderbnis und Lebensentzug. Wenn ihr Zeit sparen müsst/wollt, nutzt Saat der Verderbnis.
  • Beginnt damit, Seelendieb auf das Ziel zu wirken, auf dem ihr Heimsuchung aktiv habt.

WoW: Legion - Gebrechen-Hexenmeister: Talente, Rotation, Artefaktwaffe und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 67/731/73
Als Gebrechen-Hexenmeister müsst ihr vor dem Kampf schon wissen, ob ihr gegen einen oder mehrere Gegner antreten werdet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rotation für 2 oder mehr Ziele

Für zwei oder mehr Ziele lohnt sich, das Talent Ansteckung zu wählen. Die Rotation als solche ist gegen mehrere Gegner fast dieselbe, wie gegen einen einzelnen Gegner. Ihr haltet Agonie, Verderbnis und Lebensentzug auf den Gegnern aktiv und füllt freie Zeit mit Seelendieb.

  1. Wirkt Agonie auf alle Ziele und achtet darauf, dass der Debuff immer aktiv ist.
  2. Wirkt Verderbnis. Wenn die Gegner nahe beieinander stehen, könnt ihr auch Saat der Verderbnis nutzen, um den Debuff auf die Gegner zu bringen.
  3. Mit fünf Seelensplittern wirkt ihr Instabiles Gebrechen. Versucht, weniger als 2 Seelensplitter zu bekommen, bevor ihr mit eurer Rotation fortfahrt. Habt ihr Ansteckung als Talent gewählt, solltet ihr die Debuffs von Instabiles Gebrechen auf unterschiedliche Gegner bringen. Ihr solltet nicht mehr als 5 Instabile Gebrechen auf ein- und demselben Ziel aktiv haben.
  4. Wirkt Lebensentzug, wenn ihr das Talent gewählt habt, auf alle Gegner.
  5. Verdammniswache beschwören, setzt ihr immer dann ein, wenn die Fähigkeit verfügbar ist.
  6. Grimoire: Teufelsjäger setzt ihr immer dann ein, wenn die Fähigkeit verfügbar ist.
  7. Setzt Aderlass immer dann ein, wenn ihr euch bewegen müsst und alle Debuffs auf euren Zielen erneuert wurden.
  8. Nutzt Seelendieb, wenn ihr nichts anderes zu tun habt. Am besten auf dem Ziel, welches als erstes sterben soll.

Flächenschaden für zahlreiche Gegner

Beim Flächenschaden müsst ihr nicht wirklich viel beachten. Ihr nutzt Saat der Verderbnis, um Verderbnis auf alle Ziele zu bekommen – vorausgesetzt, ihr habt das Talent gewählt – und die Höllenbestie, anstatt der Verdamniswache.

  1. Nutzt Saat der Verderbnis - Ihr macht im Kampf gegen viele Gegner quasi nichts anderes.
  2. Wenn eure Gegner länger als 15 Sekunden leben werden, nutzt Höllenbestie beschwören.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: