Wer an der Beta zu World of Warcraft: Cataclysm teilnimmt, kann das Addon sogar mit einer etwas aufgehübschten Grafik spielen. Blizzard integrierte testweise DirectX 11, das sich im Moment jedoch nur auf Reflexionen beschränkt - hauptsächlich im Wasser. Dort kommen keine vorgerenderten Reflexionen zum Einsatz, sondern in Echtzeit berechnete.

Die Spiegelungen auf dem Wasser sehen durch DirectX 11 etwas hübscher aus.

Das hat den Vorteil, dass alles etwas realistischer in der kunterbunten Welt von Azeroth aussieht. Was ihr dafür braucht, ist natürlich eine DirectX 11 fähige Grafikkarte. Das DirectX 11 könnt ihr auf zwei verschiedene Arten aktivieren. Klickt dazu einfach mit der rechten Maustaste auf die Spieleverknüpfung, geht auf Eigenschaften und fügt dort bei "Ziel" die Befehlszeile "-d3d11" ein.

Alternativ geht ihr in den Ordner "World of Warcraft Beta/WTF", sucht euch die Datei "Config.wtf" und fügt einfach SET gxApi „d3d11“ (inklusive Anführungszeichen) ein. Danach sollte es hübschere Reflexionen auf dem Wasser geben. Tesselation und weitere Features sind nicht geplant.

Wer stets in Sachen World of WarCraft sowie der aktuell laufenden Cataclysm-Beta auf dem Laufenden bleiben möchte, der sollte unsere WoW-Seite WorldofWar.de besuchen

World of Warcraft: Cataclysm ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.