Spieler von World of Warcraft sollten sich aktuell davor hüten, seltsame E-Mails in ihrem Postfach zu öffnen. Denn wie Blizzard selbst über Twitter bekanntgegeben hat, werden aktuell viele Fake-Mails mit angeblichen Einladungen zur Alpha von World of Warcraft: Battle for Azeroth verschickt.

Eine Einladung zu Battle for Azeroth gibt's nicht per Mail.

Doch dabei handelt es sich ausschließlich um Fakes, wie Blizzard erklärte. Denn wer wirklich zur Alpha von World of Warcraft: Battle for Azeroth eingeladen wird, erhält keine Mail. Stattdessen landet der Client für die Testphase im eigenen Account und kann direkt über den Battle.net-Launcher heruntergeladen werden. Ein Mail oder ein Key, wie sie in manchen Einladungen angepriesen werden, ist nicht vonnöten. Wer eine solche Mail erhält, sollte auf gar keinen Fall auf sie klicken, geschweige denn seine Account-Daten auf Seiten angeben, die nichts mit Blizzard zu tun haben.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Phishing mit WoW-Daten

Denn durch solche E-Mails versuchen die Täter an eure Kontodaten heranzukommen. Da die meisten User für andere Accounts oder vielleicht sogar Bank-Logins dasselbe Passwort nutzen, kann schnell großer Schaden angerichtet werden. Die Täter sind nur selten zu greifen. Hier gilt es, lieber auf Nummer sicher zu gehen und dubiose Mails im Zweifel immer zu ignorieren.

World of Warcraft: Battle for Azeroth erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.