World of Warcraft - WoW-Eastereggs

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/42Bild 1413/14541/1454
Blizzards kleine Insel.jpg:

Das erste Easter Egg, womit wir diese Bilderstrecke beginnen möchten, ist die kleine Mitarbeiter-Insel. Dort durften sich eine ganze Handvoll Blizzard-Mitarbeiter verewigen und besiedeln fortan eine kleine idyllische Insel mitten in dem großen See zwischen Mulgore und Feralas. Werft doch einen Blick in die Credits, wenn ihr mehr über die Designer und ihren Anteil an Cataclysm wissen möchtet.

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (3)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
Naephix
#3
@ Soloraider:
In der Nähe vom Thoraldinswall oder so ähnlich (Arathibecken/Vorgebirge der Hügellande) gibts bei der Zwergenfeste auch einen trauernden Zwerg, welcher sich alle 20 Sekunden von einer Statue verbeugt. Dort steht 1 Name & 2 Jahreszahlen, leider hatte ich bisher kine Zeit dazu (wohl eher keine Lust xD) Genaueres zu recherchieren. Vielleicht ist es dieser Gm.
Antworten | Zitieren
0
Soloraider
#2
Hornmitz schrieb:
Da bin ich letztens durch Zufall beim Archäologie-Skillen drauf gestoßen! Habe da ne Insel gesehen
Da bin ich letztens durch Zufall beim Archäologie-Skillen drauf gestoßen! Habe da ne Insel gesehen und bin da gleich mal hingeflogen- ist sehr lustig dort, gibt auch einige Archäologen dort. ;) Leider auch ein Grab-wahrscheinlich starb ein Blizzard Entwickler.

Ich habe eine Handyapp in der alle Bücher aus WoW enthalten sind und da ist unter anderem auch ein kleiner Text, der als Easter Egg versteckt wurde wo der Tod eines realen Menschen betrauert wurde, das hat mich sehr berührt. Möglich dass dieses Buch oder dieser Text auch auf der Insel zu finden ist, das habe ich aber nich überprüft.
Antworten | Zitieren
0
Hornmitz
#1
Da bin ich letztens durch Zufall beim Archäologie-Skillen drauf gestoßen! Habe da ne Insel gesehen und bin da gleich mal hingeflogen- ist sehr lustig dort, gibt auch einige Archäologen dort. ;) Leider auch ein Grab-wahrscheinlich starb ein Blizzard Entwickler.
Antworten | Zitieren
0