World of Warcraft - Battlegrounds
Die Schlachtfelder sind da!

Dass Mitstreiter der Allianz und der Horde gerne die Klingen kreuzen, ist für World of Warcraft-Spieler nichts Neues. Doch seit dem so genannten Patch 1.5 hat sich etwas verändert: Nachdem schon zuvor das Ehrenpunktesystem in das Online-

Rollenspiel von Blizzard eingebaut wurde, gibt es seit dem umfangreichen Update instanzierte Schlachtfelder, die sich durch unterschiedliche Schauplätze und Spielziele auszeichnen. Die ersten beiden Battlegrounds, die bislang zur

World of Warcraft - Das Grabmal des Sargeras Patch 7.2 Trailer125 weitere Videos

Verfügung stehen, sind das Alteractal und die Warsongschlucht. Blizzard verspricht in kommenden Patches allerdings weitere Felder des Krieges.

Blutige Schlachten in der Warsongschlucht
Die kleinere Warsongschlucht liegt an einem Brennpunkt des westlichen Kontinents Kalimdor - zwischen den Wäldern von Ashenvale und den nördlichen Bergen des Brachlandes. Insgesamt treten zwei Gruppen zu je 10 Spielern gegeneinander an, um die Flagge des anderen Teams zu erobern. Schnelle Gefechte und nervenaufreibende Jagden auf den Flaggenträger sind angesagt.

Ist das Banner ins feindliche Lager transportiert worden, gibt's ordentlich Ehrenpunkte und Belohnungen. Einfach ist das allerdings nicht - geübte Teams stehen sich mehrere Stunden gegenüber, die durchschnittliche

Spielzeit beträgt satte 45 Minuten. Ähnlich sieht es leider mit der Wartezeit aus, bis man die Schlacht-Instanz betreten kann - 20 Minuten und mehr kann man oftmals einrechnen. Praktisch: der Spieler muss nicht dauerhaft vor dem Portal stehen, durch das ausgeklügelte Wartesystem kann der Abenteurer einfach zu seinem angestammten Levelplatz reisen und dort bleiben, bis er an der Reihe ist.

Eine kleine Einkaufstour durch die Auktionshäuser von Ironforge ist selbstverständlich auch möglich. Sobald die Wartezeit vorüber ist, öffnet sich ein kleines Fenster und schon kann sich der Spieler einfach auf das Schlachtfeld teleportieren. Glücklicherweise wurden die Instanzen in Level unterteilt. Ab Stufe 21 bis 30 geht es los, den letzten Bereich bilden Spieler von 51 bis 60. Somit wird junges Säbelgemüse nicht einfach von starken Kriegern abgeschlachtet.

Kampf um das Alteractal
Das verschneite Alteractal ist grundsätzlich nur für High-Level-Charaktere gedacht und um einiges größer als die Warsongschlucht. Auf jeder Seite ziehen 40 Spieler ins Gefecht und kämpfen um die absolute Oberhand. Große Schlachten werden geschlagen, die mehrere Stunden andauern. Sogar PvP-Quests, NPC-Verteidiger sowie verbündete Monster sind vertreten und heben den Spielspaß enorm. Wer auf dem Schlachtfeld besonders viele Aufgaben erfüllt, bekommt auch noch zusätzliche Ehrenpunkte und tolle Belohnungen.

So gibt es zwei NPC-Händler, einen für die Horde und einen für

World of Warcraft - WoW Battlegrounds - Der erste Eindruck

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1452/14541/1454
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

die Allianz, die bei den Eingängen des jeweiligen Schlachtfeldes zu finden sind. Sobald ein Charakter beispielsweise den Ruf "Freundlich" erreicht hat, wird bei dem entsprechenden Händler eine Seite mit den ersten Rewards aufgedeckt. Wenn er die nächste Stufe erreicht, wird eine weitere Seite mit tollen Belohnungen freigeschaltet.

Seinen Ruf bei den Wachen verbessert der Charakter durch erfolgreich geschlagene Schlachten. Was sich vor allem im Alteractal lohnt, schließlich machen die Belohnungen der größeren Karte wirklich Lust auf mehr.

Packshot zu World of WarcraftWorld of WarcraftErschienen für PC kaufen: ab 59,99€

Eindruck vom Patch
Für World of Warcraft Spieler, die großes Interesse an Player- vs. Player-Kämpfen haben, ist der Patch 1.5 definitiv eine Bereicherung.

Wenn man einmal auf dem Schlachtfeld ist, vergehen blitzschnell mehrere Stunden. Schon in Dark Age of Camelot konnten die stufenabhängigen Battlegrounds eine große Spielergemeinde erfreuen. Blizzard hat es noch ein wenig ausgeklügelter gemacht - durch die Teilnehmerbegrenzung und das schnellere Kampfsystem sind die Gefechte einfach aufregender. Weiterhin animieren die Belohnungen, die der Spieler auf den Schlachtfeldern und durch das Ehrensystem absahnen kann. Nur die langen Wartezeiten sind ein wenig nervig und neue Schlachtkarten sollten auch wirklich bald kommen.

Die kleineren Serverprobleme und Bugs an den ersten Tagen, kann man Blizzard bei dem Ansturm wirklich verzeihen.

Übersicht der Schlachtfelder

Warsongschlucht:

World of Warcraft - WoW Battlegrounds - Der erste Eindruck

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1452/14541/1454
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ziel: Gegnerische Flagge stehlen und eigenes Banner beschützen

Ort: Zwischen Ashenvale und dem Brachland

Charaktere pro Team: 10 pro Seite

Level: 21-30, 31-40, 41-50, 51-60

Alteractal: Ziel: Feindliche Türme vernichten und gegnerischen NPC-General töten

Ort: Vorgebirge von Hillsbrad/Alterac

Charaktere pro Team: 40 - mindestens 30 pro Seite

Level: 51 - 60