Nicht nur in der realen Welt wird das Leben immer teurer - auch in Blizzards virtuellen Gefilden steigt mit der Erweiterung World of Warcraft: Wrath of the Lich King der Bedarf an Gold wieder einmal rapide an. Im Hinblick auf die Veränderungen verdoppelt man vorab schon mal die Goldtransfermenge beim Serverwechsel.

Durfte man beim Umzug bislang 10.000 Gold im Handgepäck bei sich führen, so sind es jetzt immerhin 20.000 Gold. Das ist allerdings auch nötig, denkt man an die Preise, die beispielsweise für die Anschaffung der neuen Karawanen-Mammuts fällig sein werden. Nach der kommenden Wartung am Mittwoch soll der Umzug für real und virtuell Vermögende dann möglich sein.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.