Am 2. Januar 2018 verstarb der bekannte WoW-Streamer Patrick Michalczak alias Vanion im Alter von nur 39 Jahren. In der Community von World of Warcraft hat er eine große Lücke hinterlassen. In den letzten Jahren war er eine Institution in der deutschen Szene von WoW. Nun wollen die Fans, dass ihm ein Denkmal gesetzt wird.

Wird Vanion ein Denkmal gesetzt?

Auf Change.org findet sich aktuell eine Petition an die Entwickler von World of Warcraft, die ein Ingame-Andenken an Vanion erbittet. Mehr als 4.400 User haben diese bereits unterzeichnet. Dennis Kiefer, der die Petition ins Leben gerufen hat, schreibt darunter: Da ich bereits mehrere Andenken im Spiel an verschiedene Personen gesehen habe, möchte ich mich als Zeichen meiner Dankbarkeit an Patrick (Vanion) mit dieser Petition erdenklich zeigen. Eventuell schaffen wir es gemeinsam, ein Andenken in World of Warcraft an ihn zu errichten. Das Ganze soll bei ausreichend Stimmen an Mike Morhaime, den CEO von Blizzard Entertainment übergeben werden.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Die Chancen auf ein Denkmal

Ob die Petition ausreicht, um Vanion ein Andenken in World of Warcraft zu verschaffen, wird sich noch zeigen. Je mehr Stimmen sich ansammeln, desto wahrscheinlicher wird es. Auf der Website Vanion.eu hat Andreas Scholten, der Geschäftspartner von Vanion, eine Spendenaktion eingerichtet, um die hinterbliebene Familie zu unterstützen.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.