Eine amerikanische Ehefrau hat jetzt die Sucht ihres Mannes nach World of WarCraft als Hauptgrund für ihre Scheidung angegeben. Wie sie einer amerikanischen Webseite sagte, habe er nach der Arbeit bis spät in die Nacht das MMO gespielt, am Wochenende gar nichts anderes mehr gemacht.

Ironischerweise hatte die ehemalige Angestellte von Blizzard, die allerdings nicht an World of WarCraft mitgearbeitet hatte, ihrem Mann das Spiel selber 2004 zu Weihnachten geschenkt. Die Frau sagte, ihr Mann habe sie nicht nur ignoriert, sondern seine Verpflichtungen im Haushalt komplett vernachlässigt.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.