Trotz der 13 Jahre, die World of Warcraft nun auf dem Buckel hat, hat sich das MMO gut gehalten. Doch auch die grafischen Verbesserungen der letzten Jahre reichen nicht an das heran, was ein bemühter Fan nun in der Unreal Engine 4 erstellt hat.

128 weitere Videos

Er hat das komplette Startgebiet der Orks und Trolle komplett mit der neuen Engine nachgebaut. Das "neue" Durotar gibt's im Video zu sehen. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Diese Umsetzung eines Teiles der World of Warcraft stammt von "Daniel L". Für seine Arbeiten hat er sich an einigen anderen Assets von Moddern und Fans bedient. Unter anderem einer der Gründe, warum er diesen Teil seiner Eigeninterpretation von World of Warcraft nicht der Öffentlichkeit zum Download bereitstellt. Zu seinen Werken gehören unter anderem noch Duskwood, Westfall und Goldshire aus World of Warcraft.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

World of Warcraft in VR

Ursprünglich hatte "Daniel L" noch die Ambition, VR-Versionen von Durotar und den anderen Nachbauten zu erstellen. Doch da diese laut seiner eigenen Aussage überhaupt nicht optimiert sind und schon in der normalen Version spärlich ruckelfrei laufen, hat er diese Idee aufgegeben. Zudem spart er sich gleich die Diskussion, ob seine Version von World of Warcraft hübscher ist als das Original. Seiner Meinung nach wäre die Originalversion aufgrund ihres einzigartigen Stils nicht zu vergleichen.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.