Ob Raid, Instanz, die Ausrüstung oder der Ruf – World of Warcraft bietet vielfältige Möglichkeiten, seine Zeit online zu verbringen. Beruf, Familie und Freunde, die nichts mit Computerspielen am Hut haben, verlangen gleichzeitig ihren Anteil am Zeitpensum.

World of Warcraft - Battle for Azeroth Feature Preview127 weitere Videos

Spiel und Spieler mit Ansprüchen

Zusätzlich zu dem, was der Spieler im MMO erwartet, wollen die Ansprüche des Spiels an den Spieler befriedigt werden. Die Diskrepanz zwischen Entspannung durch eine Freizeitaktivität und Spannung durch die Vielfalt der Spielinhalte schaffen Raum für Diskussionen, wie sie seinerzeit die Fernseh-Technologie auslöste.

World of Warcraft - MMOs verlangen ungewöhnliche Methoden: Report über WoW-Familien und Zeit-Magier.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1481/14871/1487
Gerade eben war er noch 17 Jahre alt: So schnell kann die Zeit beim Zocken vergehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

MMOs haben mittlerweile die gleiche Aura der Unseriosität wie die Flimmerkiste, nicht zuletzt durch Negativ-Berichte exzessiven Spielens, um nicht zu sagen Spielmissbrauchs. Die Community reagiert gereizt - zu Recht, wird sie doch öffentlich in die Ecke kommunikationsarmer Nerds gestellt, die soziale Kompetenz nur vom Hörensagen kennen.

Stundenweises questen

Beispiele von Menschen, die ein MMO wie World of Warcraft trotz aller Unkenrufe gern in ihr Privatleben integrieren, sind jedoch bei weitem zahlreicher. Viele Möglichkeiten zum Spielen bieten sich pro Woche nicht in jedem Fall, aber das hält die virtuellen Abenteurer nicht davon ab.

World of Warcraft - MMOs verlangen ungewöhnliche Methoden: Report über WoW-Familien und Zeit-Magier.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1481/14871/1487
Bei großen Instanzen machen Casual Gamer schnell schlapp.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Durch Tagesquests hat Blizzard versucht, denjenigen, die nicht viel Freizeit pro Woche online verbringen wollen oder können, einen neuen Anreiz zu bieten. Fleißige Quester können mit maximal zehn schnellen Quests pro Tag nicht nur Geld, sondern auch Ruf und Items abstauben - drei wichtige Faktoren des Spiels scheinen damit abgedeckt.

Für Instanzen bleibt aber kaum Raum. Zu lange dauert es, bei einem begrenzten Zeitkonto entsprechende Gruppen ad hoc zu finden - geschweige denn, Instanzen gemeinsam zu beenden.

Ruf und Items für Casual Gamer

Wie erleben die Casual Gamer mittlerweile das Spiel? Ist es überhaupt möglich, den Zielen und Anforderungen des Spiels gerecht zu werden, wenn wöchentlich nur ein paar Stunden dafür zur Verfügung stehen? Nicht in vollem Umfang, sagt Sven F. (Name geändert), der pro Tag drei Stunden zur Arbeit und nach Hause fahren muss. Seine Ehefrau und das kleine Töchterchen spielen eindeutig die erste Geige in seiner freien Zeit.

World of Warcraft - MMOs verlangen ungewöhnliche Methoden: Report über WoW-Familien und Zeit-Magier.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1481/14871/1487
Eine Stunde pro Tag - zu wenig für die riesige Welt Azeroth.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine knappe Stunde pro Tag, manchmal etwas mehr, verbringt er in Azeroth. Das reicht nicht, um auch nur eine Instanz abzuschließen. Erst nach 13 Anläufen hat er jetzt den Schlüssel für Karazhan in der Tasche. An einem extra eingerichteten Spieleabend in der Woche ist schon mal ein Instanzen-Run möglich, sagt er. Trotzdem kostet es auch hier Zeit, bis er eine Gruppe zusammengestellt hat.

Svens Frau kann mit dem Hobby ihres Gatten wenig anfangen. Mit einer festen wöchentlichen Regelung, die sich in das Familienleben integrieren lässt, war sie einverstanden. Während des Studiums hat er deutlich mehr gespielt – und besuchte deshalb auch nur das Mindestmaß der erforderlichen Seminarstunden. Reale Freunde sind aus dieser Zeit kaum geblieben. Er ist sicher, dass er sie damals einmal zu oft vertröstet hat.

Feste Slots für WoW

Auch andere Abenteurer nehmen mittlerweile mehr Rücksicht auf ihr reales Privatleben. Der Berufseinsteiger Jan P. zum Beispiel, 28 Jahre alt und seit einem Jahr in einem Umweltunternehmen tätig. Während seiner Zeit an der Universität spielte auch er mehr, verbringt aber jetzt lieber nach dem anstrengenden Job einen Abend auf der Couch und beim Sport als vor dem Bildschirm.

World of Warcraft - MMOs verlangen ungewöhnliche Methoden: Report über WoW-Familien und Zeit-Magier.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1481/14871/1487
Eine Fernbeziehung nur virtuell zu leben, ist kein leichtes Unterfangen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sein wöchentlicher Terminplan sieht einmal pro Woche einen Arena-Abend mit zwei Freunden vor. Außerdem versucht Jan gerade, einen festen Platz in einem Raid zu ergattern. Das ist nicht immer einfach. Alleine spielen will er nicht, denn „alleine macht WoW einfach keinen Spaß“.

Die Fernbeziehung mit seiner Freundin kostet ebenfalls eine Menge Zeit - die verbringen sie zusammen, wechselseitig bei ihm oder bei ihr zuhause. Pro Woche kommt er auf etwa sechs Stunden, die er in der virtuellen Welt verbringt, mittwochs und donnerstags Abend gelten als feste WoW-Tage.

Die WoW-Familie

Gut getroffen hat es Shaiya und Blais von der Gilde "Ordo Draconis". Sie und ihr Ehemann leiten die Gilde. Er arbeitet Vollzeit, sie betreut tagsüber die beiden dreijährigen Zwillinge. WoW ist ihr Abendprogramm, um gemeinsam vom stressigen Alltag abzuschalten, sobald der Nachwuchs ins Bett geht.

World of Warcraft - MMOs verlangen ungewöhnliche Methoden: Report über WoW-Familien und Zeit-Magier.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1481/14871/1487
Optimal: Die ganze Familie spielt WoW.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beide kommen auf 24 Stunden pro Woche, die sie gemeinsam in Azeroth und dem Outland verbringen. "Das ist vergleichbar mit dem Fernseher", sagt Shaiya. Während andere Familien abends gemeinsam in die Röhre schauen, ziehen ihr Mann und sie los, um Raids zu organisieren und Instanzen zu bezwingen. Der Nachwuchs der beiden bringt es mit sich, dass sie sowieso ihre Abende zuhause verbringen. WoW stellt sich für sie daher als ein angenehmes Hobby dar, das sie zu zweit in den eigenen vier Wänden ausüben können.

Respekt auch im Spiel

Termine mit Freunden im realen Leben sowie im virtuellen haben gleichermaßen Anspruch darauf, respektiert zu werden: Verabredungen werden eingehalten. "Schließlich spielt man mit realen Menschen, und daher macht es keinen Unterschied, ob man Freunden fürs Kino oder Freunden in Azeroth für Hilfestellungen oder ein Event zusagt", meint Shaiya.

Und: "Auch wenn es viele negative Beispiele für zu exzessives Spielverhalten gibt, so gibt es doch auch Positives. Viele Freundschaften entstehen, dauern über Jahre hinweg, verfestigen sich in unserem realen Leben. Auch nach dem Ende des Spiels. Und manche gründen sogar Familien." So geschehen mit Shaiya und ihrem Mann, die sich vor Jahren über ein anderes MMORPG kennen lernten.

Zuverlässigkeit und Respekt

Was bleibt, ist also Planung. Neben Familie, Beruf und Verpflichtungen im realen Leben ist die Integration von – je nach zeitlicher Investition - aufwändigen Hobbies nur eine Frage des Managements und der eigenen Disziplin.

Feste Zeitslots pro Woche oder pro Tag werden nicht immer in vollem Umfang dem Anspruch des Spiels oder den Erwartungen des Spielers gerecht. Sie schaffen dennoch Freiraum und Planbarkeit.

World of Warcraft - MMOs verlangen ungewöhnliche Methoden: Report über WoW-Familien und Zeit-Magier.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1481/14871/1487
Unter Gamern besonders wichtig: gegenseitiger Respekt!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Planung aber ist gut und schön - wenn die Gilde genauso wie Freunde oder der Lebenspartner mitziehen. Letztendlich sind es Zuverlässigkeit und Respekt, die für viele Spieler mit einem kleinen Freizeitkonto den Spaß in WoW gewährleisten und dafür sorgen, dass sie immer wieder in diese Welt eintauchen.