Der französische Publisher Vivendi Universal Games hat das zweite Geschäftsquartal mit satten 125 Mio. Euro Umsatz beendet. Die Steigerung von 76 Prozent im Gegensatz zum Vorjahr, verdankt der Spielekonzern vor allem dem Blockbuster World of Warcraft. Seit der US-Veröffentlichung des Online-Rollenspiels im letzten Jahr, konnten erstmal wieder positive Bilanzen gezogen werden. Mit einem Plus von 61 Prozent auf 238 Mio. Euro schloss Vivendi das erste Halbjahr ab. Selbstverständlich haben Titel wie " Empire Earth"," SWAT 4", " Half-Life 2" auch einen Teil dazu beigetragen. Interessant: Half-Life 2 Entwickler Valve hat vor kurzem einen Vertriebs-Vertrag mit Electronic Arts geschlossen. Die positiven Bilanzen des beliebten Ego-Shooters kann Vivendi somit bald abstreichen.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.