Zuwanderungsquoten, Geburtenrückgang - Jedenfalls im Lande Azeroth muss sich wegen dieser immer mehr Staaten befallenen Problematik noch keiner seinen Kopf zerbrechen - ganz im Gegenteil. Am heutigen Tage überbrachte Blizzard Entertainment der stolzen Spielerschar die frohe Botschaft, dass mittlerweile der 8.000.000ste Held das Licht der Welt der Kriegskunst erblickt habe.

Dabei sprechen über Zwei Millionen Spieler in Nord Amerika, mehr als 1,5 Millionen in Europa und weit über 3,5 Millionen Abonnenten in China eine ebenso deutliche Sprache wie Mike Morhaime, seines Zeichens Präsident und Mitbegründer von Blizzard Entertainment, der den Erfolg seiner Firma mit folgenden Worten kommentierte: "We`re ecstatic that the World of Warcraft community has coninued to grow steadily since we launched the game. This milestone wouldn't have been possible for us to achieve without the incredible support of our players. With the release of our expansion pack, World of Warcraft: The Burning Crusade, coming next week, we 're looking forward to welcoming more players to Azeroth and offering even more quality content for our community to enjoy."

Es ist also wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Azeroth in den Status eines eigenen Staates erhoben wird - von wegen Zuwanderungsquote und Geburtenrückgang.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.