Blizzard kanns einfach nicht lassen. Gestern erst versorgte Patch 1.11 alle Spieler mit etlichen Neuerungen (unter anderem der Raidinstanz Naxraamas), und schon legen die Kalifornier wieder nach.

Vielleicht, um verärgerte Spieler zu besänftigen (die Downtime der Server gestern war erheblich länger als geplant), gibts jetzt schon Infos zum nächsten Patch mit der Nummer 1.12.

Der größte Hammer: Ab dem nächsten Update werden die Schlachtfelder (Alteractal, Warsongschlucht, Arathibecken) serverübergreifend gestaltet. Ihr spielt also zukünftig dort auch gegen Spieler, die ihren Charakter auf einem anderen Server erstellt haben. Ziel dieser Veränderung sind erheblich verkürzte Wartezeiten auf den Schlachtfeldern.

Aber auch außerhalb der Schlachtfelder möchte Blizzard den PvP beleben. So soll es zukünftig mehr Anreize geben, auch in nicht instanziierten Gebieten der anderen Fraktion kräftig in den Hintern zu treten.

Als krönenden Abschluss wurde angekündigt, die Talente des Schurken zu überarbeiten.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.