Im offiziellen World of Warcraft-Forum schrieb ein Blizzard-Mitarbeiter, dass in nächster Zeit Daten von Systeminformationen gesammelt werden. Angeblich handelt es sich dabei um nichtpersönliche Daten. "Wir planen in nächster Zeit erneut Daten zu 'nichtpersönlichen' Systeminformationen von allen World-of-Warcraft-Spielern zu sammeln", so der Mitarbeiter.

World of Warcraft - Blizzard möchte Daten speichern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/43Bild 1440/14821/1482
Demnächst sollen nichtpersönliche Systeminformationen gesammelt werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Spieler, die ihren World of Warcraft-Account bisher noch nicht mit dem Battle.net verbunden haben, bekommen eine entsprechende Nachricht angezeigt, sobald Daten eingesendet werden. Alle anderern Spieler, die über einen Battle.net-Account spielen, erhalten keine Nachricht. Die Systeminformationen werden ohne Zustimmung von ihnen gesammelt.

Blizzard gab bisher noch nicht an, welche Daten überhaupt gesammelt werden. Auch aus welchem Grund sie diese Daten benötigen und was sie damit vorhaben, ist nicht bekannt. Dieser Prozess wird rund eine Woche lang dauern. Die Spielerfahrung soll währenddessen nicht beeinträchtig werden.

Nimmt man sich etwa Valve zur Brust, so funktioniert die Erhebung solcher Daten transparenter. Die User erhalten eine Nachricht vor der Umfrage, die sie ablehnen können. Zudem werden danach alle Daten öffentlich zur Verfügung gestellt.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.