Wir alle kennen das Problem: Ein neues MMORPG startet mit großen Versprechen und trotz extensiver Beta-Tests können die Server dem Ansturm nicht standhalten. Käufer der ersten Stunde werden von Bugs und Slowdowns geplagt.

Auch World of Warcraft wurde in den USA kurz nach dem Launch von den gleichen Problemen geplagt. Obwohl schnell neue Server hinzugefügt wurden - insgesamt sind es nun 88 - erzeugte gerade diese Kapazitäten-Verdopplung interne Probleme.

Aus Fairness hat sich Blizzard daher entschieden, die freie Spielzeit, die beim Kauf inbegriffen ist, entsprechend zu verlängern. Tolle Sache, finden wir, die auf den Europastart positiv einstimmt.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.