Blizzard gab neue Zahlen zum MMORPG World of Warcraft bekannt und enthüllte damit einen Anstieg der Abonnenten.

World of Warcraft - Abonnenten-Zahlen wieder gestiegen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWorld of Warcraft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1454/14551/1455
Activision Blizzard hat Grund zur Freude: die Abonnenten-Zahlen sind um 600.000 gestiegen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Innerhalb von drei Monaten konnten 600.000 Abonnenten gewonnen werden: die Zahl liegt jetzt bei insgesamt 7,4 Millionen. Erst im August hieß es noch, World of Warcraft habe 6,8 Millionen Abo-Zahler. Innerhalb von drei Monaten verlor man zu dieser Zeit 800.000 Abonnenten.

Für Activision Blizzard sind die 600.000 hinzugekommenen Abonnenten auf jeden Fall eine gute Nachricht, zumal die Zahlen seit dem Höchststand 2010 (12 Mio.) rückläufig sind.

In den kommenden Monaten dürfte mit einem weiteren Anstieg zu rechnen sein, erscheint doch am 13. November 2014 mit World of Warcraft: Warlords of Draenor das nächste Add-on. Zuletzt meinte Blizzard, dass 1,5 Millionen Vorbestellungen gezählt wurden.

Übrigens wurden die WoW-Liveserver für die wöchentlichen Wartungsarbeiten heruntergefahren. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund: der Pre-Patch 6.0.2 für die Erweiterung Warlords of Draenor wird aufgespielt. Die Wartungsarbeiten sollen noch bis 11 Uhr andauern.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.