Auf der gestrigen Telefonkonferenz von Activision Blizzard wurde unter anderem auch World of Warcraft angesprochen. Und wie es scheint, hat das Rollenspiel längst seinen Höhepunkt erreicht. Laut Blizzard werden die Abonnenten von WoW nicht mehr, sondern blieben seit 2008 gleich. Insgesamt 11,5 Millionen Abonnenten soll es derzeit geben.

World of Warcraft - 70 Prozent der neuen Spieler schaffen es nicht über Level 10

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/31Bild 1424/14541/1454
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gründe kann das natürlich viele haben. Gerade in China gab es im letzten Jahr häufig Probleme, weshalb sich sogar neue Spieler erst gar nicht anmelden konnten und seit Anfang der Woche auch nicht mehr können (wir berichteten). Immerhin gingen die Zahlen nicht zurück, sondern blieben mittlerweile zwei Jahre lang stabil.

Weiterhin nannte Blizzard ein recht interessantes Detail. 70 Prozent der neuen Spieler (etwa Probeabos) sollen es nicht über den Level 10 hinausschaffen. Nur 30 Prozent sollen somit auch in höhere Regionen vordringen. Das ist auch der Punkt, an dem die Spieler dann entscheiden, ob sie World of Warcraft weiterspielen oder nicht. Mit dem kommenden Addon World of Warcraft: Cataclysm verspricht sich Blizzard mehr Spieler. Ein Releasedatum wurde aber nicht genannt.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.