Lost Ark - wo ist die Arche?

Ähnlich verzögert hat sich auch das zweite große Iso-MMO aus Südkorea. Im Gegensatz zum neuen Lineage gibt Lost Ark allerdings weniger Grund zur Sorge. Im Gegenteil: Aus den laufenden Beta-Tests erreichen uns unzählige Videos, die zeigen, was Smilegate so alles aus der alten Dungeon-Crawler-Mechanik rausholen möchte.

2 weitere Videos

Tatsächlich ist Lost Ark nur auf den ersten Blick ein Diablo-Klon, denn die Entwickler haben sich wohl nur beim Kampfsystem im Hack-&-Slash-Genre bedient. Was Komplexität und Spieltiefe betrifft, orientiert man sich wohl eher an gängigen südkoreanischen MMORPG-Titeln wie Black Desert und peilt ebenso eine internationale Zielgruppe an. Ein Release in diesem Jahr ist mittlerweile ziemlich wahrscheinlich.

Magic: The Gathering - Cryptics Trumpf

Dass Cryptics neues MMO-Projekt schon in diesem Jahr spruchreif wird, ist hingegen ziemlich unwahrscheinlich. Allerdings sind die Kalifornier in der Vergangenheit dadurch aufgefallen, dass sie einmal angekündigte Projekte ziemlich fix zum Release überführen konnten, von wo aus sie dann weiter an den Titeln arbeiteten. Das war bei Champions Online so, bei Neverwinter und bei Star Trek Online - insbesondere letzteres ein MMORPG, das auch heute noch vergleichsweise gut besucht ist.

2 weitere Videos

Doch noch wissen wir nicht einmal, welchen Namen das Projekt eigentlich tragen wird. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um ein richtiges MMORPG handeln wird, kein Kartenspiel, das die Welt des Sammelkartenspiels zur Vorlage haben wird. Eine ziemlich umfangreiche Bibliothek aus Artworks, Geschichten, Helden und Widersachern jeder erdenklichen Art und Güte also. Mal schauen, was Cryptic daraus macht.

Monster Hunter World - Capcoms Prestigeprojekt

Der Verdacht, dass Capcom eine Menge aus Monster Hunter World machen wird, liegt mittlerweile ziemlich nahe. Zumindest optisch braucht Capcoms Action-Rollenspiel aktuell wohl keinen Vergleich zu scheuen. Klar, um ein waschechtes MMORPG handelt es bei Monster Hunter World immer noch nicht, allerdings wird es größere Karten, Koop-Modi und die Möglichkeit bieten, zum ersten Mal weltweit gemeinsam auf Monsterhatz zu gehen.

In unserer Preview zu Monster Hunter World macht Darius sich auf die Jagd:

Monster Hunter World - 16 Stunden angespielt - eine erste Preview2 weitere Videos

Dass Monster Hunter World noch in diesem Jahr erscheint, das ist die gute Nachricht, gilt als sicher, da das Release bereits für den 26. Januar angesetzt ist. Die schlechte Nachricht allerdings: Monster Hunter World erscheint zuerst für die Konsolen. Die Windows-Version wird aller Voraussicht erst gegen Ende des Jahres nachgereicht. Schade.

Moonlight Blade - kostet mehr als zehn Cent

Während Japan und Südkorea die Branche mittlerweile ziemlich fest im Griff haben, möchte ein neuer, hungriger Herausforderer aus Fernost gerne mitmischen. Mit Moonlight Blade wagt Internet-Gigant Tencent den ersten Vorstoß in Richtung MMORPG-Genre und scheut dabei weder Kosten noch Mühen. Ein Heer von Entwicklern, wie es die Branche bislang noch nicht gesehen hat, soll den Erfolg des Spiels garantieren.

2 weitere Videos

Optisch wirkt es auf jeden Fall recht modern, kann durchaus mit südkoreanischen Projekten wie Blade & Soul oder Black Desert mithalten. Auch scheinen die Entwickler ihre Engine im Griff zu haben. Spielerisch setzt man auf typische Wuxia-Elemente, also auf eine fantastische Mischung aus Magie und Kampfkunst, bei der die Protagonisten mittels einer ordentlichen Portion Qinggong auch die Schwerkraft überwinden können. Mal schauen, ob die Entwickler auch zaubern und uns das Spiel noch in diesem Jahr komplett lokalisiert präsentieren können.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: