Obwohl er gerade erst begonnen hat, steht schon jetzt fest, dass man vom Sommer 2010 noch lange sprechen wird. Nicht nur wegen der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika – auch auf der E3 in Los Angeles wird gerade ein Sommermärchen nach dem anderen erzählt. Mit dabei sind diesmal auch unzählige neue und bekannte MMOs. Doch werden die Entwickler halten können, was die eindrucksvollen Videos versprechen? Wir haben uns die wichtigsten Filmchen mal etwas näher angesehen.

E3 2010

- Wähl dein Highlight der E3
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (86 Bilder)

Alles nur Schall und Rauch?

Noch vor zwei Jahren spekulierte die Branche über das Ende der E3 als internationaler Messe für Video- und Computerspiele. Die Umstellung auf einen kleineren Rahmen hatte seit 2006 nicht nur die Besucher, sondern auch wichtige Publisher abgeschreckt. Doch dann hat man sich der alten Werte besonnen und prompt ist die Veranstaltung in diesem Jahr trotz Fußball-WM wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt – zumindest für Zocker, Nerds und Branchenvertreter.

Als Belohnung für unsere Aufmerksamkeit jagen uns die Studios und Publisher ein Feuerwerk nach dem anderen um die vuvuzelageplagten Ohren und bringen jede noch so kleine Neuigkeit gleich in episch anmutenden Trailer-Videos unter, die noch vor einem Jahrzehnt locker jeder Hollywood-Produktion ein, zwei Oscars abgejagt hätten. Kommt da eine ganz große Zeit auf uns Zocker zu, oder ist das alles reines Blendwerk, Schall und Rauch?

Star Wars: The Old Republic – viel Wind ums Vakuum?

Der wahrscheinlich heißeste Trailer stammt dabei aus dem Hause Bioware, wo man die Erwartungshaltung der Fans in Sachen Star Wars: The Old Republic gezielt weiter nach oben schraubt. Mit anderen Worten: Man pusht den Hype. Diese Strategie muss zwar nicht generell schlimm ausgehen, hat aber in der Vergangenheit schon einmal einem Publisher schwere Zeiten beschert.

Im schlimmsten Fall interessieren sich die Herren Doktoren einfach nicht für das barbarische Schicksal eines Gaute Godager, der sich mit dem Hype um Age of Conan quasi selbst aus der Branche geworfen hat. Im besten Fall wissen die Jungs bei Bioware genau, was sie tun und haben im kommenden Jahr tatsächlich die Onlinewelt parat, die wir uns alle so sehr wünschen. Das wäre beinahe zu schön, um wahr zu sein. Aber schauen wir uns den Trailer erst noch einmal an:

Star Wars: The Old Republic - "Hope" Cinematic Trailer - E3 20102 weitere Videos

Fürchte die dunkle Seite des Hype!

Klar, die CGI-Sequenz raubt nicht nur jedem „Star Wars“-Fan den Atem. Doch was steckt tatsächlich dahinter? Was darf der schmachtende Gamer jetzt erwarten, wenn er sich nicht dem Hype hingeben will? Ich will hier niemandem den Spaß verderben, doch letztlich ist das Video nicht viel mehr als die verfilmte Ankündigung, dass die Alte Republik über eine PvP-Instanz namens Alderaan verfügen wird, ähnlich den Szenarios, Battlegrounds oder Arenen, wie man sie aus beinahe jedem anderen MMO kennt.

Dass Lord Vader als einer der letzten Sith den Planeten rund 3500 Jahre später aus dem All blasen wird, ist dabei nicht halb so wild wie die erschreckende Erkenntnis, dass uns auf diesem legendären Fleckchen bestenfalls PvP in kleinem Rahmen erwartet – auch wenn das CGI-Studio unserem gierenden Fanboy-Unterbewusstsein da etwas anderes einzubrennen versucht.

Auch was das eigene Schiff betrifft, das Bioware uns da verspricht, sollten wir uns keinen allzu großen Illusionen hingeben. Es wird anfangs nicht viel mehr sein als eine kleine persönliche Instanz, in der man die Zeit zwischen den Einsätzen verbringen kann. Die Kiste fliegt nicht wirklich – sie versetzt uns lediglich von A nach B. Vielleicht kann sie auch noch mit ein paar neckischen Erinnerungen eingerichtet werden. Trotzdem ist der eigene Kahn letztlich nichts anderes als die Kombination von instanziertem Housing und klassischem Teleport-NPC.

Star Wars: The Old Republic - So sehen die Raumschiffe aus2 weitere Videos

Es scheint beinahe so, als seien die Entwickler tatsächlich erstaunt darüber, was die Fans sich da angesichts der bewegten Bilder so erhoffen. Produzent Rich Vogel ist auf der E3 sichtbar damit beschäftigt, die Wogen etwas zu glätten und spricht mehrfach davon, dass man die Sache auch nicht „über-hypen“ wolle, damit die Fans am Ende nicht frustriert sind. Bleibt zu hoffen, dass er die Geister unter Kontrolle bekommt, die man im Eifer des Gefechts so eifrig beschworen hat.

Die unendlichen Weiten

Battlestar Galactica Online – Bigpoint macht Ernst

Nicht minder beeindruckend kommt der Trailer von Battlestar Galactica Online daher, mit dem der deutsche Publisher Bigpoint einmal mehr beweist, dass man sich der Kultwirkung der gleichnamigen Serie durchaus bewusst ist. Durch die Kooperation mit Universal hofft man auf den großen Durchbruch in der Branche und feiert das schon mal vorab, indem man das CGI-Studio damit beauftragt, ganze Staffeln von Raumjägern aufeinander zu hetzen.

Sofern sich Philip Reisberger, der als Head of Games für Bigpoint wirkt, im Interview nicht versprochen hat, zählt man schon jetzt angeblich über 125 Millionen Registrierungen. Was die Fans erwarten, ist klar: Kampfstern-Feeling pur. Doch was wird wirklich geboten? Raumkämpfe, zwei Fraktionen, 1500 Spieler pro Server, PvE und PvP, Quests und der Abbau von Rohstoffen – all das dank Unity Engine im Browserfenster und wie immer bei Bigpoint mit free to play mit Shop. Avatare soll es anfangs nicht geben und auch auf ein Crafting müssen die Spieler vorerst verzichten.

Da ist es kaum verwunderlich, dass angesichts der wenigen bisher bekannten Fakten Zweifel aufkommen, ob das Spiel letztlich den Erwartungen der Fans gerecht werden kann, die ein solcher Trailer zu wecken vermag. Dazu kommt, dass auch die Konkurrenz nicht schläft.

Battlestar Galactica: Online - E3 2010 Trailer2 weitere Videos

Black Prophecy – die Reaktoren sind hochgefahren

Im Gegenteil – seit der Rettung durch den ebenfalls deutschen Publisher gamigo scheinen bei den Jungs von Reakktor Media in Hannover die Maschinen schon mal ordentlich warmzulaufen. Black Prophecy steht kurz vor der Vollendung und statt in einem CGI-Trailer zu zeigen, wie es im Spiel nicht aussehen wird, zeigen die Hannoveraner ganz konkret, was Black Prophecy alles kann.

So bekommen die Fans einen konkreten Eindruck davon, wie Raumjäger ausgerüstet, Missionen ausgewählt und riesige Schlachtschiffe in eine Supernova verwandelt werden. Dabei präsentiert sich Reakktor ebenso selbstbewusst wie mutig und gestattet direkten und unverfälschten Blick auf das tatsächliche Spiel. Daumen hoch, für so viel Offenheit! Bleibt nur zu hoffen, dass gamigo die Gratwanderung gelingt, die Mikrotransaktionen so auszubalancieren, dass der Spielspaß dabei nicht auf der Strecke bleibt.

Black Prophecy - E3 Trailer2 weitere Videos

Jumpgate Evolution – wir sind Octavius!

Auch bei NetDevil werden die Lasergeschütze schon abgefeuert. Auf der diesjährigen E3 präsentierte man die komplett überarbeitete Version von Jumpgate Evolution. Die macht, so urteilen Fans und Pressevertreter gleichermaßen, unglaublich viel Spaß und sorgt für belagerungsähnliche Zustände rund um den Stand von NetDevil. Und da die Details zum Spiel längst kein Geheimnis mehr sind, darf der Trailer durchaus etwas Story erzeugen.

Und genau das tut er auch, denn erstmals wird mit den wehrhaften Octavius eine der drei Fraktionen so eindrucksvoll präsentiert, dass man die Videos zu Solrain und Quantar, die wahrscheinlich auch noch auf uns zukommen werden, kaum noch abwarten möchte. Lange dürfte das jetzt auch nicht mehr dauern.

2 weitere Videos

Denn wie es scheint, haben die Entwickler ihr Space-Sim-MMOG endlich vollends im Griff. Es sieht jetzt ganz danach aus, als werde der anstehende Konflikt zwischen Jumpgate Evolution und Black Prophecy individuell dadurch entschieden, ob man eher mit Monatsgebühren oder Mikrotransaktionen leben kann.

Warhammer 40k: Dark Millennium Online – WAR is coming. Again.

Noch keine konkreten Aussagen zum Bezahlmodell haben THQ und Vigil Games bisher in Sachen Warhammer 40k: Dark Millennium Online gemacht. Dafür hat man die aktuelle E3 genutzt und den Titel, der bislang eher der Gerüchteküche zuzuordnen war, offiziell mit vollem Namen in einem Video vorzustellen. Und der Trailer überrascht durchaus.

Zu sehen sind nämlich Szenen aus dem Spiel, die zumindest andeuten, dass die Entwicklung schon weiter fortgeschritten ist, als man bisher zu hoffen gewagt hatte. Vigil setzt dabei eindeutig auf jene Elemente, die Warhammer 40k auf den Tischen der Rollenspieler so erfolgreich gemacht haben. Kritiker befürchten allerdings, dass die Enttäuschung der Spielerschaft über das derzeit eher erfolglose Warhammer Online Vigils Interpretation der dystopischen Zukunftsvision eher ausbremsen könnte.

Warhammer 40.000: Dark Millennium - E3 2010 Trailer - Name des War40K-MMO enthüllt und erste Spielszenen2 weitere Videos

Sony Online Entertainment – Jagd auf die Konsoleros

Fragt man die Jungs bei Sony Online Entertainment nach ihren Zukunftsvisionen, zeigen sie ganz klar in Richtung Konsole – Playstation versteht sich. Und wie es scheint, hat Sony auch die Nase vorn, wenn es darum geht, MMOs auf die Konsole zu bringen. Dabei ist ist man mit DC Universe Online und The Agency nicht einmal besonders schnell vorgegangen.

2 weitere Videos

Viel eher scheint es, als habe Microsoft kein ernsthaftes Interesse daran, mit MMOG-Entwicklern und Publishern zu kooperieren. Zahlreiche MMOs, die eigentlich für PC und Xbox 360 geplant waren, sind letztlich doch nur für den PC erschienen, weil man sich mit Microsoft nicht handelseinig wurde. Sollte man in Redmond nicht bald aufwachen, könnte das der Konkurrenz einen ganz großen Schub geben. Angesichts der unzähligen Stunden, die Spieler vor ihren MMOs verbringen, eignen sich Couch und Controller weit besser zum Zocken als der harte Bürodrehstuhl.

2 weitere Videos

Doch erlauben all die Präsentationen auf der E3 wirklich einen Ausblick in die Zukunft des Onlinespiels? Sicher ist nur, dass uns bald eine unglaubliche Flut an neuen Titeln zur Auswahl stehen wird, von denen wahrscheinlich nur ein kleiner Teil wirklich die Anforderungen erfüllt, die ein erfahrener MMOGler an seine Welten stellt.

Doch keine Sorge – wir werden uns den ganzen Murks für euch ansehen und die Spreu vom Weizen trennen. Mehr erfahrt ihr dann am kommenden Samstag. Bis dahin habt ihr zumindest schon mal einen Eindruck davon bekommen, was in Zukunft gespielt wird.

E3 2010

- Wähl dein Highlight der E3
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (86 Bilder)