Während die meisten Publisher noch im tiefen Winterschlaf liegen, befindet sich ein anderer schon mitten im Krieg. Eine Art Robin Hood der virtuellen Realitäten hat sich im Namen der gepeinigten Bürger gegen die Obrigkeit erhoben, Millionen Leben in seine Gewalt gebracht, und er ist gewillt, sie alle für die gute Sache zu opfern, wenn der skrupellose Sheriff von Taborea das Volk und seine eigenen Soldaten nicht bald etwas besser behandelt.

Miese Games, schlechter Support, Abzocke bei den Mikrotransaktionen - der moderne Homo MMOGicus wird von den Publishern seit Jahren unterdrückt, geknechtet und in den finanziellen Ruin getrieben. Kurz: Er leidet. So sehr, dass er sich insgeheim längst nach einem Retter sehnt, einem echten Superhelden, der die Grenzen der virtuellen Realitäten sprengt und als unbekannter Rächer die fiesen Betreiber und ihre Schergen in die Schranken weist.

CSI: Berlin - die Jagd beginnt

Doch seid guter Dinge, ihr edlen Zocker, denn Rettung naht! Der Messias von Taborea, der Neo des MMOs, hat sich der Sache angenommen und wird den kriminellen Machenschaften der Publisher bald ein Ende setzen. Als erstes Ziel hat sich der unbekannte Rächer, der sich selbst Cpt.Z3r0 nennt, einen ebenso mächtigen wie bösen Feind ausgesucht: Frogster, den grünen Laubfrosch.

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 3: Frühlingsquaak frei Frogster

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 82/861/86
Mit einem solchen Bild provozierte der Hacker.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort ist man seit Jahren bekannt dafür, dass man fehlerbehaftete Updates einspielt, Foren zensiert und für virtuelle Gegenstände echtes Geld verlangt, bei gleichzeitig magerem Support. Ein untragbarer Zustand für die derart geschundenen Spieler von Runes of Magic und Grund genug für Cpt.Z3r0, im Namen dieser armen Wesen in den Krieg zu ziehen.

Wie gerufen kommt Cpt.Z3r0 dabei ein Datensatz mit einigen tausend Benutzernamen samt Passwörtern. Ohne zu zögern erbringt der Held dieses Bauernopfer und veröffentlicht die Daten im Netz - als Demonstration seiner Macht. Gleichzeitig veröffentlicht er ein Video über YouTube, in dem er Frogster dazu auffordert, Teil der Community zu werden, statt gegen sie zu agieren. Zwei Wochen gebe man dem Publisher Zeit, seinen Kurs zu ändern, dann werde man weitere Zugangsdaten öffentlich machen.

Strafanzeige statt Kooperation

Bei Frogster zeigt man derweil wenig Verständnis für die Aktion. Man legt die betroffenen Accounts auf Eis, lässt das Video von YouTube entfernen und erstattet Strafanzeige gegen Cpt.Z3r0, der sich seinen Namen möglicherweise von einem Comic-Superhelden aus den 40er-Jahren entliehen hat. Jetzt befasst sich die Staatsanwaltschaft mit dem Vorgang und es sieht ganz danach aus, als würde das, was vielleicht gut gemeint war, ganz böse enden.

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 3: Frühlingsquaak frei Frogster

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 82/861/86
Seinen großen Worten ließ er prompt Taten folgen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn so ehrenvoll die Forderungen des Cpt.Z3r0 auch klingen - seine Methoden sind ebenso fragwürdig wie kriminell. Keinesfalls ist es fair der Community gegenüber, die Zugangsdaten von Spielern derart zu missbrauchen. Auch wenn die Daten, wie Frogster behauptet, drei Jahre alt sind, verwendet sie mancher Spieler möglicherweise auch in anderen Spielen.

Robin Hood hätte im Kampf gegen den Sheriff von Nottingham wahrscheinlich auch kein Bauerndorf abgefackelt, um den Widersacher auf diese Art zu erpressen. Und um Erpressung im strafrechtlichen Sinne handelt es sich bei der Aktion tatsächlich. Dass es sich bei den gestellten Forderungen eigentlich um Selbstverständlichkeiten handelt, dürfte den Juristen herzlich egal sein - sofern sie nicht Runes of Magic spielen.

Tera - wirklich in guten Händen?

Dabei gilt unsere Sorge nicht einmal vorrangig dem altehrwürdigen Free-to-Play-MMO Runes of Magic. Viel eher fragen wir uns, wie sicher unsere Daten bei Frogster sind, welche Auswirkungen die Aktion von Cpt.Z3r0 auf zukünftige Titel wie Tera haben wird und welcher Support uns dort erwartet.

Sind die Jungs bei Frogster technisch tatsächlich auf dem neuesten Stand? Ist der Support wirklich so schlecht, wie Cpt.Z3r0 behauptet? Werden unbequeme Foreneinträge gelöscht und Mitarbeiter mundtot gemacht? Was genau ist geschehen, dass Cpt.Z3r0 zu solch rabiaten Mitteln greifen musste?

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 3: Frühlingsquaak frei Frogster

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 82/861/86
Wird die Runes-of-Magic-Welt Taborea durch die Androhungen des Hackers wirklich sicherer?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bedrohung für den Frosch?

Wer ist dieser Typ überhaupt, der eine reale Gefängnisstrafe riskiert, um eine virtuelle Spielwelt lebenswerter zu machen? Warum riskiert er Kopf und Kragen, statt sich an die Fachpresse zu wenden, wo er mit Sicherheit einen starken Partner im Kampf für ein besseres Taborea gefunden hätte? Wahrscheinlich werden wir es bald wissen, denn dass man den Schurken schnappen wird, halten Experten für sicher.

Die Community hingegen ist gespalten und zahlreiche Spieler hoffen, dass der Kampf des Cpt.Z3r0 spätestens am 27. Januar in die nächste Runde geht. Dann nämlich läuft die Frist für Frogster ab und wir werden endlich erfahren, was der selbsternannte Superheld tatsächlich auf dem Kasten hat und ob er die aufstrebenden Frösche aus Berlin in Gefahr bringen kann.

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 3: Frühlingsquaak frei Frogster

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 82/861/86
Auch Superman braucht einen super Support - den gab's bislang für DC Universe nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

DC Universe Online - Superhelden im Spiel, Pfeifen im Support

Doch nicht nur Frogster braucht in Sachen Support noch ein wenig Nachhilfe. Auch Sony Online Entertainment muss sich in diesen Tagen eine ordentliche Portion Kritik gefallen lassen. Zwar hat man dort spätestens seit DC Universe Online alle wichtigen Superhelden in der Tasche, doch nützt das im Kampf gegen technische Probleme wenig. Denn während der Start von DC Universe Online in den USA recht geschmeidig lief, stockt es hierzulande an allen Enden und Ecken.

Die Account-Verwaltung auf der offiziellen Webseite bringt eine Fehlermeldung nach der anderen und auf dem hauseigenen SOE-Launcher steht das Superhelden-MMO noch nicht einmal zur Auswahl. Und so kommt es, dass auch wir unseren Weg nach Gotham bisher noch nicht gefunden haben und wohl noch etwas schmoren müssen, bis sich der Support von SOE endlich unserer Sache annimmt.

Bilderstrecke starten
(49 Bilder)

Earthrise - ein Ruckeln im Sandkasten?

Derlei Probleme hat man bei Masthead noch nicht. Bis zum Release von Earthrise am 04. Februar hat das junge Studio noch Zeit, den Support in Stellung zu bringen. An Kritik durch die Community mangelt es allerdings auch jetzt schon nicht, denn die bisherigen Videos und Trailer reichten einfach nicht an das heran, was der verwöhnte Spieler so erwartet hatte. Deswegen legen die Bulgaren jetzt nach und zeigen mit dem gerenderten Intro-Video zu Earthrise, welch raue Sitten im virtuellen Sandkasten vorherrschen.

Earthrise - Beta-Video2 weitere Videos

Doch während dieser Film durchaus überzeugen kann, sorgt ein anderer Clip schon wieder für Kopfschütteln, denn er zeigt aktuelle Szenen aus dem Spiel. Und die lassen befürchten, dass es dem Studio noch immer nicht gelungen ist, jene kleinen Ruckler zu beseitigen, die sich von Beginn an negativ auf den Spielfluss im Endzeit-MMO ausgewirkt haben. Masthead bleiben noch knapp zwei Wochen, die Probleme zu beseitigen - sofern man das überhaupt versucht.

Black Prophecy - Voicework Video

Etwas besser kommt da schon das neue Video zu Black Prophecy an, in dem Reakktor Media beweist, dass man trotz der Umstellung auf das Free-to-Play-Modell an den hohen Qualitätsansprüchen festhalten möchte. Die Vertonung des Sci-Fi-Flug-MMOs übernimmt ein professionelles Studio - und die ersten Ergebnisse darf man schon jetzt in der laufenden Beta-Phase bewundern, in der auch wir uns dieser Tage durchs Weltall schießen.

Black Prophecy - Behind the Scenes: Voice Recording2 weitere Videos

Das werden wir dann auch noch eine Weile tun - bis dann am Dienstag endlich die nächste Beta-Phase von Rift startet, die vorerst wieder eine stattliche Anzahl an Spielern aus allen anderen Welten saugen wird - zumindest bis am Freitag die Server wieder abgeschaltet werden. Und dann ist auch die nächste Ausgabe von Wiped! nicht mehr fern, in der ihr wie immer erfahrt, was gespielt wird...