Die lange Zeit des Winterschlafes ist vorbei. Die MMO-Szene ist in der vergangenen Woche auf einen Schlag erwacht. Hinter uns liegen ereignisreiche Tage, und ein unterhaltsames Wochenende voller grandioser Möglichkeiten steht uns bevor. Was ihr in den nächsten Tagen lesen, anschauen und spielen werdet, verraten wir euch in unserer sechsten Ausgabe von Wiped!

Noch immer soll es ja Menschen geben, die vorwiegend in der realen Welt verankert sind. Sie pflegen auf anachronistische Art und Weise soziale Kontakte, unterhalten nervige Haustiere oder gar Partner. Das alles belastet nicht nur die Stimmung in der Gilde, sondern schadet auch Gear und Levelfortschritt. Doch bald ist Schluss mit der Zeitverschwendung. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, auch noch den letzten MMO-Verächter zum zockenden Nerd zu machen. Und nicht nur wir...

Battle.net goes Facebook – Allianz der Giganten

Publisher Blizzard Entertainment befindet sich auf ähnlicher Mission. Allein mit World of Warcraft konnte man rund elf Millionen Spieler aus dem Joch der düsteren Realität befreien. Wer sich dabei nicht so sehr mit MMOs anfreunden kann, wird bald mit Starcraft 2 und dem neuen Battle.net seine Zeit sinnvoll verbringen können. Doch was tun, wenn es noch immer Ungläubige gibt, die sich nur sporadisch mit dem Internet beschäftigen? Ganz einfach – man holt sie dort ab, wo sie ihre Zeit totschlagen – im Facebook.

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 18: Themen: Battle.net goes Facebook, geheime Pläne bei Cryptic, LucasArts-Chef dankt ab...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 74/771/77
Erst gamona, jetzt ist auch das Battle.net bei Facebook.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort züchten mittlerweile selbst militante Computerspielegegner ohne Sinn und Verstand Karotten und Fische. Diese Liga der anonymen Nachwuchszocker kann bislang einfach nicht offen zu ihren Trieben stehen. Das wird sich allerdings bald ändern, denn Blizzard wird Battle.net mit Facebook verknüpfen. Damit geht der Publisher nicht nur eine ausgesprochen mächtige Allianz ein, man bringt so auch vollkommen neue Elemente und Möglichkeiten in die Spiele, lockt neue Spieler an und erleichtert die Kommunikation. Ein cleverer Schachzug.

The Agency – verdeckte Maßnahmen

Doch nicht nur Blizzard beherrscht solch subtile Strategien mit gewaltigen Auswirkungen. Auch Sony Online Entertainment weiß, wie man Frischfleisch rekrutiert. Lange vor dem Release des Agenten-MMOs The Agency stellt man bereits jetzt ein Spiel für Facebook zur Verfügung. Anders als das bekannte Mafia Wars setzt SOE bei The Agency Covert Ops auf zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten und Abwechslung. Zum Release vom eigentlichen Spiel wollte man sich noch nicht äußern, bereitet jedoch eine größere Präsentation für die E3 im Juni vor.

Cryptic Studios – aller guten Dinge sind drei!

Auf der E3 werden auch die Jungs von den Cryptic Studios zu finden sein, die mit ihren beiden MMOs Champions Online und Star Trek Online zwar jede Menge zu tun haben, doch offensichtlich noch immer nicht ganz ausgelastet sind. Denn wie Urgestein Bill Roper jetzt verkündete, arbeite man bereits an einem dritten Titel. Genaueres wollte Roper zwar nicht sagen, deutet aber an, dass es sich wie bei STO um ein Franchise handelt.

Um die Gerüchteküche schon mal etwas vorzuheizen, liefert man außerdem eine Reihe von Artworks, die Modernes mit Antikem zu verknüpfen scheinen. Werden wir Indiana Jones online begegnen oder lernen wir die massiven Vorzüge einer Lara Croft kennen? Die große Enthüllung verspricht Roper bis zum Spätsommer. Bis dahin dürfen die Fans nach Herzenslust spekulieren und schimpfen.

Cryptic Studios - Artworks aus noch geheimen Spielen

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

Cryptic Studios - Artworks aus noch geheimen Spielen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 74/811/81
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Champions Online – wieder und immer wieder

Ganz zufrieden sind die Communitys mit Cryptics Arbeit nämlich noch nicht. Champions Online verfügt über keinen nennenswerten Meta-Content, setzt stattdessen darauf, dass Spieler zahlreiche verschiedene Charaktere spielen. Das ist legitim, wenn nur der Inhalt abwechslungsreich genug wäre. Doch gerade daran hapert es im mittleren Levelsegment. Umso erfreulicher, dass man ab Juni dann genau dafür neue Abenteuer nachschieben will.

Star Trek Online – ein Wochenende auf der Enterprise

Neue Inhalte schiebt Cryptic auch ständig für Star Trek Online nach, dem ebenfalls der Meta-Content fehlt. Dafür bietet es ein einfaches und eingängiges Gameplay, für das sich vor allem Gelegenheitsspieler begeistern können. Doch lohnt sich STO auch für die obere Liga? Das lässt sich noch bis zur Nacht zum Montag herausfinden, denn bis dahin darf man das Spiel kostenlos austesten – ohne Einschränkungen. Ein Wochende auf der Enterprise – wer kann dazu schon nein sagen?

Download: Star Trek Online Demo

Star Wars: The Old Republic – Chef von Lucas Arts dankt ab

„Nein“ gesagt hat man aktuell an ganz anderer Stelle. Darrell Rodriguez, seines Zeichens Präsident von Lucas Arts, hat seinen Job unerwartet hingeschmissen. Welche Auswirkungen das auf die Zusammenarbeit mit Bioware und die Entwicklung von Star Wars: The Old Republic haben wird, ist derzeit noch ungewiss. Falls sich jemand für geeignet hält – bei Lucas Arts sucht man derzeit händeringend nach einem Nachfolger für Rodriguez.

Gleichzeitig suchen die Fans des heiß ersehnten „Star Wars“-MMO nach inoffiziellen Infos zum Spiel. Die verstecken sich möglicherweise in den Webcomics, die regelmäßig auf der offiziellen Seite veröffentlicht werden. Analysten wollen jetzt herausgefunden haben, dass eine spezielle Munition auch die Verteidigung mit dem Lichtschwert durchschlägt und dass sich die Jedi der Teräs Käsi, einer alten Kampftechnik bedienen können.

Aion – Geheimnisse um Patch 2.0 gelüftet

Auch die Fans von Aion stöberten in diesen Tagen vermehrt im weltweiten Netz herum und wurden mit einer Übersetzung der Notizen zum übernächsten Patch 2.0 belohnt. Der soll Asmodier und Elyos in die Heimat der Balaur entführen, wo sie auf neue Inhalte und sechs herausfordernde Instanzen stoßen. Außerdem dürfen die Fans fünf weitere Level erklimmen, fortschrittlicher craften und putzige Pets aufnehmen. Ob all das jedoch ausreichen wird, um die gravierenden Lücken im Lategame zu stopfen, bleibt abzuwarten.

TERA – Plan B

Sollte es NCsoft nicht gelingen, mit den nächsten beiden Patches für neue Motivationsschübe in der Fangemeinde zu sorgen, haben zahlreiche Fans mit TERA schon einen Plan B. Das wird nach einer ersten Testphase gerade nachhaltig überarbeitet. Überhaupt scheint es, als habe man bei En Masse Entertainment und dem Bluehole Studio jene Weitsicht, an der es vielen anderen Entwicklern mangelt.

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 18: Themen: Battle.net goes Facebook, geheime Pläne bei Cryptic, LucasArts-Chef dankt ab...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 74/771/77
TERA: Wo eine Nachfrage, da auch ein Angebot.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum Thema Goldfarmer findet COO Patrick Wyatt bemerkenswert ehrliche Worte, indem er hervorhebt, dass man den Problemen nicht allein dadurch Herr werden kann, dass man die Farmer bannt, denn wo eine Nachfrage, da auch ein Angebot. Wyatt hält eine Mischung aus verschiedenen Maßnahmen für wichtig und verweist unter anderem auf das PLEX System in EVE Online, indem Angebot und Nachfrage über sichere offizielle Kanäle befriedigt werden, was den „illegal“ operierenden Farmern bisweilen den Wind aus den Segeln nehmen kann.

Runes of Magic – die GMs sind los!

Bei Frogster hat man derweil einen Teilsieg im Kampf gegen die Farmer erringen können und bereitet jetzt intensiv das Release von Kapitel III vor, das nun definitiv am 18. Mai verfügbar sein soll. Als kleines Schmankerl haben sich die GMs am vergangenen Freitag von den Fans über die Karten jagen lassen und bei jedem Ableben ein prachtvolles Reittier als Belohnung hinterlassen. Daumen hoch für ein solches Engagement!

Wiped! - Die MMO-Woche - KW 18: Themen: Battle.net goes Facebook, geheime Pläne bei Cryptic, LucasArts-Chef dankt ab...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 74/771/77
Ryzom wird Open Source.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ryzom – Raum für Weltenschmiede

Ein dickes Kompliment geht auch an die Jungs hinter dem Ryzom. Die haben mit dem Projekt Ryzom Core jetzt ein mächtiges und kostenloses Werkzeug veröffentlicht, mit dem passionierte Weltenschmiede im Handumdrehen eigene Onlinewelten erschaffen können. Ryzom ist damit komplett quelloffen geworden und bietet allen Moddern das, wovon sie schon immer geträumt haben.

Der Herr der Ringe Online – eine Woche Mittelerde

Ebenfalls offen zeigt man sich jetzt bei Codemasters, wo man den europäischen Aussteigern doch glatt eine kostenlose Spielwoche verspricht. Wer also bereits mit dem Gedanken gespielt hat, nach Mittelerde zurückzukehren, darf das vom 10. bis zum 17. Mai in vollem Umfang kostenlos tun. Angesichts der zahlreichen Erweiterungen wird sich mit Sicherheit mancher Abtrünnige wieder der Gemeinschaft des Rings anschließen.

Age of Conan – Funcoms zweiter Anlauf

Auch bei Funcom wirbt man um die Gunst derer, die sich nach dem verpatzten Release von Age of Conan abgewendet hatten. Die Erweiterung Rise of the Godslayer setzt gezielt auf die Stärken des Barbaren-MMOGs und könnte Hyboria einen zweiten Frühling bescheren. Wir werden die neue Welt ab dem 11. Mai intensiv bereisen und natürlich von unseren Ausflügen berichten. Zwischenzeitlich lohnt sich für euch der Blick auf den offiziellen Trailer zum Release.

Age of Conan: Rise of the Godslayer - Launch Trailer2 weitere Videos

EVE Online – Tyrannei in HD

Nicht minder atemberaubend ist der aktuelle Trailer zu EVE Online Tyrannis, der neben einigen atemberaubenden Raumschlachten auch zeigt, wie sich Planeten im Spiel ausbauen und verwalten lassen. Für Sci-Fi-Fans ist dieser Clip ein Muss. Tyrannis soll ab dem 18. Mai in verfügbar sein und bereitet EVE Online auf die Verknüpfung mit dem geplanten Action-MMO Dust 514 vor.

Eve Online - Tyrannis Trailer2 weitere Videos

World of Warcraft: Cataclysm – Alphatest wird zum offenen Geheimnis

Und während man bei Funcom und CCP jede Menge Material ausgibt, sind die Jungs von Blizzard mit dem Gegenteil beschäftigt. Sie versuchen, Hunderte von Bildern aus dem Netz entfernen zu lassen, die aus dem Alphatest geleakt worden waren. Keine einfache Aufgabe, denn was die Fans erst einmal in den Fingern haben, lassen sie sich so schnell nicht mehr nehmen. Wer sich für die Bilder interessiert, sollte einfach mal in dunklen Fankreisen Ausschau halten.

Das tun natürlich auch wir und berichten in der kommenden Woche an gleicher Stelle wie gewohnt aus der Welt der MMOGs. Bis dahin wisst ihr, was gespielt wird.