Wiped! - Die MMO-Woche - Die Idee lebt weiter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 84/861/86
Nach dem Verkauf an eine Investmentgesellschaft hat sich SOE in Daybreak umbenannt und die alten Hasen entlassen. Ein Fehler, wie sich nach und nach herausstellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (9)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
erayzor
#9
Macht mich alles irgendwie nicht mehr an... Ich warte dafür viel lieber auf stimmige SP-Spiele. Mass Effect:Andromeda, Deus Ex 4. Dishonored 2,... Habe noch nicht mal Lust auf WOW:Legion, obwohl ich es schon vorbestellt habe... Aber interssiert mich NULL wie es da gerade drum bestellt ist. Wenn es rauskommt 1 bis 2 Wochen spielen. Dann wird wieder die Konsole angeworfen. Ich glaube, meine MMO(RPG) - Zeiten sind seit Ende letzten Jahres einfach vorbei...
Antworten | Zitieren
1
Gerd
#8
Nemesis7884 schrieb:
liegt wohl daran weil traditionelle themepark mmos einfach zu umfangreich und teuer sind...genauso
liegt wohl daran weil traditionelle themepark mmos einfach zu umfangreich und teuer sind...genauso wieviele multiplayer spiele - wobei es gibt schon ausnahmen wenn man den begriff mmo etwas "ausweitet"


MMO heißt für mich auch nicht zwangsläufig Themepark. Da können auch gerne Sandbox-Open-PvP-Full-Loot-Schlag-mich-tot-MMOs kommen...aber irgendwie warten wir....und warten....und warten.
Antworten | Zitieren
1
Nemesis7884
#7
Gerd schrieb:
Schade ist jedoch, dass das alles nicht für den MMO-Bereich zu gelten scheint, wo wir bis heute auf
Schade ist jedoch, dass das alles nicht für den MMO-Bereich zu gelten scheint, wo wir bis heute auf diese ganzen Perlen warten...


liegt wohl daran weil traditionelle themepark mmos einfach zu umfangreich und teuer sind...genauso wieviele multiplayer spiele - wobei es gibt schon ausnahmen wenn man den begriff mmo etwas "ausweitet"
Antworten | Zitieren
1
Wulfgard
#6
Naja die ganzen Indi-MMOs sehen ja auf den ersten Blick ganz nett aus aber irgendwie auch total altbacken und träge, gerade was Animationen oder Kampfsystem angeht. Klar sowas verschlingt auch viel Geld, aber das macht für mich mittlerweile auch ein modernes und gutes Spiel aus. Eben auch ein gutes Kampfsystem und ein fluffiges Gameplay!

Sry wenn ich da die meisten "hoffnungsvollen" Indie-MMOs seh weiß ich nicht ob ich damit warm werde, sieht wirklich zum Großteil so veraltet und langweilig aus? Die Welten wirken ja meist ziemlich stimmig und die Ideen sind teilweise sehr interessant, aber wenn das Gameplay so lame ist zieht das einfach den Spielspaß extrem nach unten!

Was Kampfsysteme in MMOs angeht sind die Asiaten dem Westen leider weit voraus, dafür können Sie keine Geschichten und glaubwürdige Welten bauen! Mein Favourite gerade was Kampfsystem und Gameplay angeht ist immernoch Neverwinter! Das ist ActionCombat in Echtzeit und auch sehr taktisch mit blocken oder stealth zB. Leider ist das Game bzw die Klassen schlecht gebalanced was im PvP echt Mist ist! Aber so stell ich mir das ideale Kampfsystem gerade für ein PvP-MMO vor.
Zuletzt editiert am 20.03.2016 19:23
Antworten | Zitieren
1
Gerd
#5
Nemesis7884 schrieb:
was mich auch irritiert, ist dass die richtig guten spiele nur noch von indi devs zu kommen
was mich auch irritiert, ist dass die richtig guten spiele nur noch von indi devs zu kommen scheinen bis auf wenige ausnahmen


Schade ist jedoch, dass das alles nicht für den MMO-Bereich zu gelten scheint, wo wir bis heute auf diese ganzen Perlen warten...
Antworten | Zitieren
1
:p
#4
Chaotarch schrieb:
Das liegt vor allem daran, dass die großen Studios aufgrund von Investorenerwartung, Marketing- und
Das liegt vor allem daran, dass die großen Studios aufgrund von Investorenerwartung, Marketing- und Firmenstruktur auf Spielerzahlen jenseits der Millionengrenze angewiesen sind. Und solche Zahlen lassen sich mit durschnittlichen Spielen kaum länger als ein Quartal halten.

Kleine Studios können auch locker mit weit weniger als 100.000 Spielern haushalten, weil bei ihnen der Löwenanteil der Einnahmen wieder in die Entwicklung fließt und nicht abgepumpt wird wie bei den großen...

Danke. Genau das was ich beim Thema Wow und Kosten auch gesagt habe was ja "unrealistisch" war.

Naja für mich kommt im Moment nichts. Ich steh zwar auf Sandbox aber nicht auf Open PvP somit kommt einfach für mich nichts. SWG war da einfach die beste Lösung. Naja muss ich eben weiter Arma 3 spielen. Da gibt es doch glatt (bei einigen Mods) RP Elemente plus PvE Server mit PvP Zonen... Schon erschreckend wenn die Modder allgemein mehr erreichen als manche Entwickler.
Antworten | Zitieren
2
Frank Fischer
#3
Nemesis7884 schrieb:
[...]was mich auch irritiert, ist dass die richtig guten spiele nur noch von indi devs zu kommen
[...]was mich auch irritiert, ist dass die richtig guten spiele nur noch von indi devs zu kommen scheinen bis auf wenige ausnahmen


Das liegt vor allem daran, dass die großen Studios aufgrund von Investorenerwartung, Marketing- und Firmenstruktur auf Spielerzahlen jenseits der Millionengrenze angewiesen sind. Und solche Zahlen lassen sich mit durschnittlichen Spielen kaum länger als ein Quartal halten.

Kleine Studios können auch locker mit weit weniger als 100.000 Spielern haushalten, weil bei ihnen der Löwenanteil der Einnahmen wieder in die Entwicklung fließt und nicht abgepumpt wird wie bei den großen...
Antworten | Zitieren
2
Nemesis7884
#2
Was ich einfach gemerkt habe ist, dass gerade bei multiplayer spielen das kampsystem spass machen muss...sonst spiel ich nicht lange...darum find ich zb guild wars gut und eso schlecht...für ein gutes k-system braucht es aus meiner sicht 4 dinge: tiefe, fluss, tolle animationen und das gefühl des impacts oder viszeralität...letzte zwei feheln leider in so vielen spielen
Antworten | Zitieren
1
Nemesis7884
#1
Es sind nach wie vor interessante titel in der mache wie crowfall....ich denke inskünftig könnte man auch mehr auf gute single player games setzen mit starker multiplayer optionalität ...spiele die von grundauf für mp konzipiert werden, scheinen nur noch abzocker grind games zu werden was echt schade ist...was mich auch irritiert, ist dass die richtig guten spiele nur noch von indi devs zu kommen scheinen bis auf wenige ausnahmen
Antworten | Zitieren
3

Alle 9 Kommentare anzeigen