Red Dead Redemption 2 - Cowboy und Indianer

Ein Spiel echter MMORPG-Ausmaße wird auch Red Dead Redemption 2 kaum werden. Und doch weckt dessen angebliche Multiplayer-Tauglichkeit alle erdenklichen Träume. Vor allem in betagteren Spielern. Immerhin stand auch meine gesamte Kindheit, bevor ich zu den Sternen aufschaute, im Zeichen des Wilden Westens.

2 weitere Videos

Autos und moderne Handfeuerwaffen interessierten mich seit jeher nicht die Bohne, entsprechend gäbe ich den Multiplayer-Verheißungen von Red Dead Redemption 2 auch jederzeit den Vorzug, obwohl das aktuelle GTA Online in Rollenspielerkreisen und auf Twitch bekanntermaßen ziemlich großen Anklang findet.

Umso mehr, nachdem Rockstar den zweiten offiziellen Trailer rausgehauen hat. Der zeigt zwar nichts von den erhofften Multiplayer-Mechaniken, entzückt jedoch gerade Western-Fans mit seiner Atmosphäre. Und wenn man all das nun noch gedanklich mit dem verknüpft, was die Rollenspieler auf Twitch so alles aus GTA V rausholen, dann lässt das durchaus hoffen. Doch bitte, Rockstar - denkt gerade in dieser Hinsicht auch an die gewaltige PC-Community, die gerade auf Twitch die Nase vorn hat und die euch eine gut optimierte Version des Wildwest-Spektakels aus den Händen reißen wird.

Wild West Online - Plan B

Und wenn Red Dead Redemption 2 nun nicht zeitnah für den PC erscheint und keine herausragenden Multiplayer-Funktionen bietet? Dann gibt es ja immer noch Plan B: Wild West Online, dessen Screenshots vorab schon lange Zeit für alle erdenklichen Artikel rund um Red Dead Redemption 2 herhalten mussten.

Wild West Online, das selbst immer wieder Negativschlagzeilen geschrieben hat, weil Gerüchten zufolge Sergey Titov involviert sei, der in Misskredit geratene Entwickler des grottigen The War Z, später in Infestation: Survivor Stories umbenannt. Doch auch wenn die Last der Indizien hier und da drückt - beweisen ließ sich das bislang nicht. Und wenn schon, so sagt mancher Kritiker - hat nicht auch ein Entwickler eine zweite Chance verdient?

2 weitere Videos

Die zweite Chance

Hoffnung macht aktuell das Spiel selbst. Im Gegensatz zu The War Z ist die Entwicklung erfreulich transparent, erzeugt keinen künstlichen Hype und lud Interessierte aktuell ein, eine Runde in einem zweiten Early-Alpha-Test zu drehen, einen “technischen” Test, um genau zu sein. Denn noch fehlen viele Mechaniken, die Wild West Online zu einer Welt machen und zu einem Spiel.

Und doch lässt sich die Route erkennen, die WWO da nimmt. Das Spiel sieht, trotz seines frühen Entwicklungsstadiums, schon ziemlich gut aus, spielt sich erstaunlich flüssig und erzeugt eine wundervolle Western-Atmosphäre. Titov oder nicht - ich werde Wild West Online auf jeden Fall im Auge behalten und hoffe darauf, dass die nächste Alpha-Runde, die weniger technisch und eher auf Gameplay-Mechaniken ausgerichtet sein soll, bis zum Start der zweiten Staffel von Westworld ins Rennen geschickt wird.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: