NCsofts neues MMO nennt sich WildStar und das soll wie so manch anderes kommendes MMO (Star Wars: The Old Republic, Guild Wars 2) etwas frischen Wind in das Genre bringen.

WildStar - NCsoft enthüllt neues Sci-Fi-Fantasy-MMO

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/46Bild 135/1801/180
Ein ungewöhnliches Trio
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Grundlage dient ein Sci-Fi-Szenario, gepaart mit einem Grafikstil, der an Cartoons erinnert. Der neu entdeckte Planet Nexus war bislang die Heimat der technologisch fortschrittlichsten Rasse des Universums, den Eldan, bis sie auf mysteriöse Weise verschwanden. Ihre Hinterlassenschaften wollen sich die Entdecker jetzt unter den Nagel reißen. Zu den spielbaren Rassen, die zur Ankündigung enthüllt wurden, zählen die Menschen, die Aurin (die mit den Hasenohren) und die Golem-ähnlichen Granok.

Das typische Klassensystem findet sich auch in WildStar wieder, bisher sind der Warrior (Kämpfer), Esper (eine Art Magier) und Spellslinger (ähnlich einem Schurken) bekannt. Kämpfe sollen etwas dynamischer ausfallen, durch den Verzicht auf Auto-Angriffe und der Möglichkeit auszuweichen.

Völlig neu hingegen ist das Pfad-System, eine weitere Ebene, die den Spielstil und die Aufgaben beeinflussen wird. Soldat, Wissenschaftler, Kundschafter und Siedler sind die vier Pfade, die zur Auswahl stehen.

Die „normalen“ Hauptquests bleiben immer gleich, allerdings kann man je nach Pfad noch optionale Aufgaben erfüllen, um an zusätzliche Erfahrungspunkte und Gegenstände zu kommen. Diese Missionen tauchen automatisch auf und sind nicht an einen Questgeber gebunden.

Soldaten bekommen bestimmte (kampfbezogene) Herausforderungen vorgesetzt oder müssen eine Gegend gegen anstürmende Gegnerhorden verteidigen. Wissenschaftler sammeln Gegenstände, scannen Objekte und Kreaturen und beschäftigen sich mit der Geschichte der Eldan.

Kundschafter tragen ein Gerät bei sich, dass sie zu bestimmten Orten lenkt, die für andere vielleicht unerreichbar sind, um dort ein Signal zu positionieren. Als Siedler soll man helfen Dörfer aufzubauen und Beziehungen zu Spielern und NPCs herzustellen.

Ob diese Aufgaben genug Abwechslung bringen und auch in den höheren Levels noch interessant sind, wird sich wohl erst noch zeigen müssen.

Einen geplanten Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht, auf der offiziellen Webseite könnt ihr euch aber zum Beta-Test anmelden.

11 weitere Videos

WildStar ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.