Entwickler Carbine strich die geplanten Weihnachts- und Halloween-Updates für sein Sci-Fi-MMO WildStar. Content Designer Kristen DeMeza ging im offiziellen Forum etwas genauer darauf ein und verriet, warum man sich für diesen Schritt entschied.

WildStar - Carbine streicht Weihnachts- und Halloween-Updates

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 173/1801/180
Auf winterliche Atmosphäre muss in WildStar in diesem Jahr verzichtet werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Letztendlich will man sich mehr auf das Hauptspiel konzentrieren und am kommenden Drop3-Update arbeiten. Das Halloween-Update hört auf den Namen Shade's Eve und war im Grunde fast fertig, hätte aber noch eine entsprechende und gründliche Testphase benötigt.

Bei den zeitlich begrenzten Events sei es jedoch so, dass die Inhalte zwingend gut laufen müssen. Sollte nämlich ein problematischer Bug vorhanden sein, dann wäre das eine große Arbeit.

Natürlich sei die Qualitätssicherung enorm wichtig, doch das zuständige Team kümmere sich nun um das Drop3-Update, welches eine höhere Priorität habe. Man hätte Shade's Eve gerne veröffentlicht, aufgrund der begrenzten Ressourcen aber entschied man sich auf die Verlagerung auf Drop3.

Ähnlich ist es mit dem Weihnachts-Update namens Winterfest. Das befand sich laut DeMeza in einem ähnlichen Zustand wie Shade's Eve. Selbst wenn das Team nun mit der Wiederaufnahme des Winter-Updates beginnen und es den üblichen Tests unterziehen würde, so wäre der Zeitplan sehr knapp.

Carbine hat in den kommenden Monaten viel um die Ohren, denn bereits Mitte November sollen die vor einiger Zeit angekündigten Mega-Server starten. Im November dann plant man den nächsten Drop mit diversen Änderungen, neuen Features und Bugfixes, bevor im Januar dann auch schon das nächste große Update mit täglichen Dungeon-Missionen und mehr kommen soll.

WildStar ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.