Warrior Epic wurde auf die Bedürfnisse der westlichen Spielerschaft zugeschnitten. Das verriet jetzt Produzent Keren Kang von Possibility Space in einem aktuellen Interview mit den Kollegen von MMORPG. Folge dieser Ausrichtung sei ein Gameplay mit "weniger Grind, mehr Herausforderungen und Teamwork".

Warrior Epic - Weniger Grind, mehr Teamwork

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 46/531/53
Die richtige Balance bei den Mikrotransaktionen entscheidet, ob sich ein free to play Titel am Markt behaupten kann.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Spiel ist kostenlos spielbar und bezüglich der Mikrotransaktionen gibt man sich bescheiden. Man behaupte nicht, das perfekte Modell gefunden zu haben, erklärt Kang. Allerdings sei eine Balance zwischen Spielern mit mehr Zeit als Geld - und umgekehrt - erkennbar. Die Gegenstände, die man käuflich erwerben kann erfüllten vor allem den Zweck, fantastisch auszusehen - nicht fantastisch zu sein. Das Spiel ist seit heute frei verfügbar.

Warrior Epic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.