Mit dem jünsten Patch 1.1a zu Warhammer Online: Age of Reckoning stehen den Spielern zwei neue Klassen zur Auswahl. Die Kollegen von Massively nahmen das zum Anlass, Adam Gershowitz und Josh Drescher von Mythic Entertainment zum Interview zu bitten. Und die haben keine guten Nachrichten:

"Jetzt gerade sind wir recht zufrieden mit den neuen Karrieren und wir sprechen momentan nicht wirklich darüber, irgend welche weiteren Karrieren hinzuzufügen [...] Wir bringen nicht irgendwelche Sachen rein, nur um sagen zu können, 'hey, neues Zeug'. Wenn ihr in Zukunft neue Karrieren sehen werdet, dann weil wir sie als neuen, brauchbaren Inhalt ansehen, der zur Verbesserung des Spielerlebnisses beiträgt [...]"

Immerhin sind das auch nicht wirklich schlechte Nachrichten. Außerdem soll das bestimmt nicht heißen, dass man sich bei Mythic von jetzt an auf die faule Haut legen will. Es gibt schließlich weit mehr Möglichkeiten, das Spiel inhaltlich weiter aufzupolieren als nur durch neue Klassen.

Warhammer Online: Age of Reckoning ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.