Paul Barnett, Creative Director bei Mythic Entertainment, gehört nicht erst seit dem erfolgreichen Release von Warhammer Online: Age of Reckoning zu den am liebsten interviewten Gestalten der Branche. Das liegt vor allem an seiner humorvoll skurrilen Art und daran, dass er selten um eine Antwort verlegen ist.

Doch woran arbeitet der Meister der Kreativität eigentlich noch - jetzt, wo das Spiel doch fertig ist? Die Kollegen von TenTonHammer haben es ihm aus der Nase gezogen:

"Eine Reihe Leute sagt immer wieder, dass wir Feiertage aus dem echten Leben ins Spiel einbinden und ihnen verrückte Namen geben sollten. Ich stehe dann auf und sage, dass wir nichts damit zu tun haben wollen und dass wir lieber die verrückten Feste nutzen solten, die uns die Welt von Warhammer ohnehin bietet. Statt ein Wort für Weihnachten zu erfinden - warum feiern wir nicht einfach das 'Pasteten-Festival'?

Derzeit scheint Paul also tatsächlich damit beschäftigt zu sein, Festlichkeiten in die Welt von Warhammer Online einzubinden. Und dabei verspricht er: "Ich versuche immer, einen kreativeren Weg zu finden, ohne den Spielern so etwas wie 'Sigmars Eier' zu Ostern anzbieten." Herzlichen Dank dafür!

Wer mehr über die Feiertage in Warhammer wissen will, sollte sich einfach mal in den benachbarten Games Workshop begeben und die erfahrenen Tabletop-Spieler darüber ausfragen. Und nicht vergessen - man begrüßt sich dort mit einem lautstarken "WAAAGH!"

Warhammer Online: Age of Reckoning ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.