Wer aktiv Warhammer Online: Age of Reckoning spielt, hat wohl schon gemerkt, dass die Population auf den meisten Servern stetig zunimmt. Das Weihnachtsfest hat wieder reichlich Frischfleisch in Mythics umkämpfte Welt gebracht und viele der zeitweise in andere Gefilde Entschwundenen, kehren auch wieder zurück, mit jeder Menge Waaagh! Zu viel davon vielleicht.

Denn wann immer sich die Massen in den umkämpften Festungen gegenüberstanden, streikten die Server. Entweder verloren vereinzelt Spieler die Verbindung oder gleich die ganze Meute flog vom Server - rund fünf Minuten Rollback inklusive. Kleinere Belagerungen und gewohnte Scharmützel funktionieren zwar prächtig, so langsam schielen die Kriegsparteien aber dann doch gen Unvermeidlicher Stadt und zu Karl Franz nach Altdorf.

Europa-Publisher GOA nahm sich des Problems an: Bereits während der Feiertage wurde mit ersten Erfolgen an den Servern gebastelt und einige Festungen sind gefallen.

Das beruhigt durchaus, denn viele Fans befürchteten schon, die Engine von Warhammer sei an den Problemen Schuld und Massenschlachten damit undenkbar. Die spürbare Verbesserung, die mit den Patches einher ging, gibt aber Anlass zur Hoffnung, dass auch die restlichen Probleme alsbald in den Griff zu kriegen sind.

Warhammer Online: Age of Reckoning ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.