Für die große MMORPG-Hoffnung Warhammer Online: Age of Reckoning sind mehrere neue Screenshots aufgetaucht. Der Fokus liegt dieses Mal auf den Sigmarpriester, die sich hier von ihrer besten Seite zeigen. Außerdem ist ein Interview erschienen, in dessen Verlauf unter Anderem auf die Vorzüge dieser, eher defensiven Klasse eingegangen wird:

Wird der Sigmarpriester zu den stärksten Kämpfern gehören ? Nein, natürlich nicht. Allerdings wird es sehr schwer sein ihn zu töten weil er Schaden zurückprallen lassen kann und er Debuffs entfernen kann. Sobald er seine Gruppe mit seinen ununterbrochenen Segen buffen kann wird er zu einer Art Sammelpunkt für seine Gefährten. Aber, den meisten Schaden kann er zufügen wenn er sich eine Reserve an rechtschaffenem Zorn durchs Kämpfen aufgebaut hat und sich entscheidet sie nicht in die Gesundheit der Gruppe zu stecken. Es ist eine Abwägung die der Sigmarpriester auf der Basis der bedürfnisse seiner Gruppe beurteilen muss. [...]

Gut, Eingebung ist eine gute Beschreibung, aber wir nennen es rechtschaffenen Zorn und es ist eine Kombination aus Glaube, Zorn und Empörung. Rechtschaffener Zorn baut sich auf durch das Benutzen von Kampffähigkeiten auf und dieser Pool wird benutzt um die Effizienz von anderen Kräften zu erhöhen. Die Fähigkeiten die den rechtschaffenen Zorn nutzen sind Heilung, Gruppenheilung, einige seiner Buffs und einige seiner verheerenderen Attacken. In Verbindung damit, dass sein rechtschaffener Zorn wächst werden seine Segen mächtiger und können auch freundliche Einheiten außerhalb der Gruppe betreffen.

Warhammer Online: Age of Reckoning ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.