Altdorf ist gefallen. Auf dem US-Server 'Averheim' in Warhammer Online: Age of Reckoning ist es den Streitkräften der Zerstörung gelungen, die letzten Verteidigungslinien der Ordnung zu durchbrechen und die Hauptstadt in Schutt und Asche zu legen. Rund 200 Mann und fünf Stunden Zeit investierten das Chaos, die Grünhäute und nicht zuletzt die Dunkelelfen.

Wie zu erwarten war, ist das Getose in der Community jetzt laut. Zu einfach sei es gewesen, nicht ausbalanciert genug. Oberster Kriegsherr Mark Jacobs von Mythic Entertainment lässt sich davon nicht beeindrucken und erklärt:

"Noch einmal, ich sage nicht, dass die Eroberung von Altdorf perfekt lief, wunderschön, umgesetzt wie vorgesehen und so weiter, denn dazu liegen mir noch nicht alle Daten vor. Ich sage auch nicht, dass wir keine Veränderungen vornehmen werden, nachdem wir uns die Sache gut angeschaut haben."

Gemeint sind mögliche Exploits, die eine Belagerung unplanmäßig vereinfachen könnten. Jacobs hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass man unlautere Mittel nicht nur penibel aufspürt, sondern auch entsprechende Konsequenzen zieht. Die planmäßige Belagerung scheint dennoch im Bereich des Möglichen und so führt der Entwickler weiter aus:

"Wie auch immer, ich sage, dass wenn die Zerstörung alles was nötig war getan hat, um die Belagerung *richtig* zu führen und es über sieben Stunden gedauert hat, dann war das eine ziemlich außergewöhnliche Angelegenheit."

Schon mehrfach hat Jacobs betont, dass das Balancing in Sachen RvR noch lange nicht abgeschlossen sei und man sich in der nächsten Zeit weiterhin um eine Optimierung der Spielinhalte bemühen werde und so erklärt er auch diesmal:

"In den nächsten Wochen werden wir mehr Belohnungen und Anreize schaffen, zu verteidigen - ebenso wie Konsequenzen beim Verlust. Ich hoffe, dass mehr Spieler bereitstehen werden, die Verteidigung ihrer Städte zu übernehmen, wenn sie unter Belagerung stehen."

Doch ist hier tatsächlich allein die Arbeit der Entwickler gefragt? Ist es nicht schon 'Belohnung' genug, den Feind vor den Toren der eigenen Heimatstadt zu schlagen? Der Ordnung auf Averheim reichte das offensichtlich nicht, denn es wurden kaum Verteidiger gesichtet. Doch hat man dann auch ein Recht, sich zu beschweren? Die NPCs haben, so wurde berichtet, immerhin ihr Bestes gegeben...

Warhammer Online: Age of Reckoning ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.