Mit dem Wälzer des Wissens schreiben die Spieler von Warhammer Online: Age of Reckoning nicht nur ihre persönliche virtuelle Geschichte, die Entwickler von Mythic Entertainment haben mit der Erfindung dieses Kompendiums auch digitale Geschichte geschrieben. Kaum ein Spiel verfügt über ein derart komplexes Sammelsurium von Informationen. Allerdings werden auch kritische Stimmen laut.

Der Wälzer sei zeitweise verwirrend, schreibt ein Autor im Waaagh!-Blog und erklärt: "Ich werde von einer Zauberin in Nordenwacht geötet. Kein Problem, sagt der Wälzer - und schaltet mir die passenden Infos frei UND einen Titel! Ich habe gerade eine Belohnung dafür bekommen, dass ich 'sucke'."

Auch unterstellt der Blogschreiber "jemandem bei Mythic" eine verrückte und traurige Kindheit, da der Wälzer voll von Einträgen sei, die entweder mit Nacktheit oder mit Hühnchen zu tun hätten.

Hauptsächlicher Kritikpunkt am Wälzer scheint in diesen Tagen allerdings der Umfang zu sein. Kaum ein Spieler kann die nötige Zeit und Geduld aufbringen, die langen Texte im Spiel zu lesen und so findet das Lexikon kaum die Beachtung, die es verdient. Aus diesem Grund fordern die Blogger jetzt, dass man den persönlichen Wälzer auch von der offiziellen Webseite aus einsehbar machen sollte.

Eine grandiose Idee, die hoffentlich auch bei den passionierten Nudisten und Hühnchenfans bei Mythic Gehör finden wird.

Warhammer Online: Age of Reckoning ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.