Sowohl das Forum als auch die Spieledatenbank von The War Z wurden gehackt, als eine der Gegenmaßnahmen nahm OP Productions vorerst beide Dinge offline. Wie es heißt, wurden unter anderem E-Mail-Adressen, Nicks, IP-Adressen und verschlüsselte Passwörter stibitzt.

The War Z - Hackerangriff auf Foren- und Spieledatenbank

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/31Bild 27/571/57
Verwendet am besten pro Dienst immer ein anderes Passwort - vor allem nie das Passwort, das ihr für eure Mails und Co. verwendet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alle anderen persönlichen Informationen, wie etwa Namen, Adressen und Zahlungsdetails sollen nicht in die Hände der Hacker gelangt sein, da diese Dinge über ein externes Unternehmen laufen.

Wie der Entwickler warnt, zeigten eigene Nachforschungen, dass viele User keine sicheren Passwörter verwenden und daher durchaus die Gefahr bestehe, dass die Hacker einfache Passwörter knacken könnten. Deshalb ruft man alle User dazu auf, ihr Passwort zu ändern - auch bei allen anderen Diensten, die nichts mit dem Spiel zu tun haben, sofern man dort das gleiche Passwort nutzen sollte.

Laut OP Productions hat man sich bereits mit externen Partnern zusammengetan und leitete auch Schritte zur Verbesserung der Sicherheit ein. Man gibt zu, dass es für das Unternehmen eine demütigende Erfahrung sei. Zudem entschuldigt man sich und verspricht, dass das Ziel es sei, die Daten der User bestmöglich zu schützen.

The War Z ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.