Mit „Ausgabe 4: Großer Ärger im Big Apple“ werden viele Änderungen am PvP von The Secret World durchgeführt, die Senior PvP Designer Rasmus Harr nun in einem neuen Blogeintrag vorgestellt hat.

The Secret World - Ausgabe 4 bringt große Änderungen am PvP mit sich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Secret World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 374/3751/375
Unterlegene Teams im Fusang-PvP können sich Hilfe von einem mächtigen Bewacher holen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So werden Spieler im permanenten Kriegsgebiet Fusang alle drei Minuten eine Belohnung erhalten, je nachdem, wie viele Einsatzziele ihre Gesellschaft hält. Dabei handelt es sich um die weißen Zeichen von Venedig, welche mit Update 1.4 aber erst einmal vollständig gelöscht werden, damit alle Spieler wieder bei null anfangen.

Das Problem hierbei war, dass Spieler durchschnittlich 100.000 dieser Zeichen besaßen, man sie bei Händlern aber für kaum etwas ausgeben konnte. In Zukunft können bei PvP-Händler 100 weiße Zeichen gegen ein schwarzes Zeichen eingetauscht werden.

In Fusang wird zusätzlich eine neue PvP-Mission eingebaut, die dann freigeschaltet wird, wenn eine Gesellschaft besonders stark unterlegen ist und länger keine nennenswerte Anzahl von Belohnungen erreicht hat. Durch das Erfüllen des Auftrags bekommen sie einen mächtigen Wächter an die Seite gestellt, der sie im Kampf unterstützt.

Weitere Neuerungen sind serverübergreifendes PvP in Fusang, schneller verdienbare PvP-Ausrüstung sowie überarbeitete Belohnungen und eine verbesserte Spielersuche bei den Minispielen. Damit Letzteres aber auch funktioniert, löscht das Update die Fähigkeitenränge aller Spieler.

Genauere Details und Gedanken zu den Änderungen, gibt es auf der offiziellen Webseite.

The Secret World ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.