In den vergangenen zwei Monaten soll ZeniMax Online Studios bis zu 300 Mitarbeiter aus dem Support entlassen haben. 200 von ihnen wurden schon nach drei Wochen wieder gefeuert - in diesen drei Wochen befand sich auch eine Woche an Training bzw. Einarbeitungszeit.

The Elder Scrolls Online - ZeniMax entlässt 300 Mitarbeiter aus dem Support

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 219/2251/225
Was bedeutet das für The Elder Scrolls Online?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Klar war für die Mitarbeiter aufgrund ihres Kurzzeitvertrags, dass sie nicht ewig bei ZeniMax im Support sitzen. Wie das Magazin The Sentinel von einem ehemaligen Mitarbeiter erfahren hat, wurde dieser erst im März dieses Jahres mit rund 200 anderen Arbeitern auf Basis eines sechs Monate befristeten Vertrges eingestellt.

Im April dann meinte ZeniMax, dass man noch 200 weitere Mitarbeiter benötige. Diese wurden also eine Woche eingearbeitet und arbeiteten schließlich zwei Wochen regulär, bevor sie wieder gefeuert wurden. Laut des ehemaligen Mitarbeiters handelte es sich dabei um Arbeiter mit Verträgen zwischen zwei bis sechs Wochen. Vor vier Wochen seien 50 Mitarbeiter entlassen worden, in den letzten Tagen weitere 20 bis 30.

Es sei eine Schande, wie die Mitarbeiter behandelt würden. Als sie um 22:30 Uhr zur Nachtschicht antraten, sei ihnen gesagt worden, dass sie um 23 Uhr wieder gehen können, da deren Job gestrichen wurde.

Aktuell befinden sich laut Sentinel noch rund 100 Mitarbeiter im europäischen Support-Center.

The Elder Scrolls Online ist für PC, seit dem 09. Juni 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.