Offiziell unterstützt das MMORPG The Elder Scrolls Online zumindest im Moment die Oculus Rift nicht, doch Entwickler Chris Gallizzi schaffte es, mit seiner VR-Brille in das virtuelle Tamriel abzutauchen.

The Elder Scrolls Online - MMORPG mit inoffiziellem 'Oculus Rift'-Support

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 213/2251/225
The Elder Scrolls Online lässt sich theoretisch auch mit Rift spielen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hyperkins Gallizzi ist kein Unbekannter und schaffte bereits in der Vergangenheit interessante Dinge, wie etwa die Möglichkeit, den 'Xbox One'-Controller noch vor dem offiziellen Support mit dem Windows-Rechnern mehr oder weniger kompatibel zu machen.

Jedenfalls erreichte er den Rift-Support bei The Elder Scrolls Online mit einem eigenen Treiber, der unter anderem bereits bei einer Oculus-Mod zu The Elder Scrolls 5: Skyrim zum Einsatz kommt.

Er kontaktierte auch schon Bethesda, um offiziellen Rift-Support für TESO zu ermöglichen, aber bislang kam noch keine Antwort zurück. Jedenfalls erreicht er bei The Elder Scrolls Online mit Rift bei minimalen Settings zwischen 65 und 75 Bilder in der Sekunde. Sein System ist ein Alienware 17 - i7 4700MQ - 16GB RAM, GTX 765M.

Auf Youtube veröffentlichte er ein Video, das zeigt, dass es möglich ist. Sonderlich spektakulär ist dieses für Außenstehende jedoch nicht.

37 weitere Videos

The Elder Scrolls Online ist für PC, seit dem 09. Juni 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.