Die 'Elder Scrolls'-Reihe lebt davon, dass man als Held alleine die weite Welt durchstreift und sich auch alleine den Feinden stellt. Wer befürchtete, dass dies im MMO The Elder Scrolls Online anders sein wird, darf aufatmen.

The Elder Scrolls Online - Hauptquest richtet sich zu 100 Prozent an Solo-Spieler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 205/2251/225
Wer der Hauptquest in The Elder Scrolls Online folgt, wird dies nur alleine tun.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Game Director Matt Firor verriet, wird die Hauptquest zu 100 Prozent "solo" sein. Gegenüber GameInformer sagte er: "In den 'Elder Scrolls'-Spielen bist immer du der Held, ob du willst oder nicht. Du gehst raus und tötest Drachen. Du tötest Mehrunes Dagon in Oblivion, du kämpfst in Morrowind gegen das Tribunal. Das sind große und globale Dinge, bei denen man sich nicht wie in anderen MMOs hinten anstellen will."

Niemand wolle gegen Mehrunes Dagon kämpfen, während sich 15 andere Spieler hinten anstellen, weil sie die gleiche Quest erledigen. Daher wolle man auch sicherstellen, dass sich der einzelne Spieler mächtig und als Held fühlt. Das erreiche man durch einen Technolgie-Mix, bei dem man einem großen Gegner zwar in einer Instanz begegnet, sich in dieser aber als einziger befindet.

Wie Firor weiter anführt, dreht sich alles in der Welt der Hauptquest nur um den einzelnen Spieler. Alles was man da erledigt, findet nur solo statt und die Welt reagiert dementsprechend auf den Spieler.

The Elder Scrolls Online ist für PC, seit dem 09. Juni 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.