2007 wird ein gutes Jahr für Online-Rollenspieler. Einer der ersten Anwärter beim Rennen um den MMO-Thron dürfte »The Chronicles of Spellborn« sein.

gamona sprach mit Community Manager Wilfried »Papillon« Henseler. Wann kommt's? Was bringt's? Wie läuft's?

The Chronicles of Spellborn - Trailer: Travel28 weitere Videos

gamona: Hallo Papillon, stell dich doch bitte einmal kurz unseren Lesern vor.

Papillon: Ich bin der erste Maat auf dem Splitterschiff »Rose of Destiny«. Mein Name ist Papillon Viajero, und ich bin dafür verantwortlich, dass die neuen Abenteurer aus dem deutschsprachigen Raum der Erde sicher durch den Deadspell gelangen, um Ruhm und Ehre in der Welt von »The Chronicles of Spellborn« zu finden. Auf der Reise unterstütze ich sie mit Neuigkeiten und Informationen und serviere auch schon mal Tee und Schnittchen, um ihnen die Überfahrt so angenehm wie möglich zu machen.

The Chronicles of Spellborn - Aufbruch in die Splitterwelten: gamona sprach mit Wilfried Henseler über das neue MMO.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 390/3951/395
Eine Welt in Trümmern: So eindrucksvoll sieht Spellborn aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Ende Oktober 2006 wurde bekannt gegeben, dass »The Chronicles of Spellborn« nicht mehr 2006 erscheinen wird. Was waren die Gründe?

Papillon: Es ist ja kein Geheimnis, dass Veröffentlichungstermine von MMORPGs sehr schwer zu kalkulieren sind. Auch in den letzten Wochen der Entwicklungszeit sind sie wie lebende Wesen, die atmen, sich bewegen und manchmal auch ihren eigenen Kopf haben…

Durch Messen, Präsentationen, Events und Pressevorführungen haben wir eine so große Menge positiver Resonanz bekommen, dass wir einige wirklich tolle Wünsche und Ideen gerne noch aufnehmen wollten, um den Spielern und unserem eigenen Anspruch noch mehr bieten zu können. Wir haben gerade vor kurzem ein Projekt-Update auf unserer Webseite veröffentlicht, das den aktuellen Stand der Beta ausführt: www.tcos.com/news/

gamona: Was denkst du, in welchen Bereichen »The Chronicles of Spellborn« einzigartig ist? Wo liegen die großen Stärken?

Packshot zu The Chronicles of SpellbornThe Chronicles of SpellbornErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Papillon: Wenn ich mit Spielern rede, die »The Chronicles of Spellborn« zum ersten Mal erleben, sind sie vor allem sofort vom Stil und dem Charakter der Welt begeistert. Dabei ist zunächst sicherlich die Grafik mit all ihren Details am auffälligsten, aber die packende Hintergrundgeschichte und die lebendigen Splitterwelten inmitten des tosenden Deadspell-Sturms ziehen jeden schnell tiefer in das Spielgeschehen hinein.

The Chronicles of Spellborn - Aufbruch in die Splitterwelten: gamona sprach mit Wilfried Henseler über das neue MMO.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 390/3951/395
Ein Plausch in Ehren kann niemand verwehren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über die Stärken von »Spellborn« kann man nur schwer reden, man muss sie einfach erleben. Von den Soundeffekten, die jeden Meter der Welt auch akustisch zu einem Erlebnis machen und das Zimmer fast erbeben lassen, wenn mächtige Feinde sich nähern, über die Reisen in der Enklave und in ihre Vergangenheit, um die Hintergründe der Splitterwelten aufzudecken, der Kampf auf mächtigen Splitterschiffen im Deadspell-Sturm, bis hin zu Gameplay Features wie die völlig freie Wahl der Kleidung, das einzigartige Kampfsystem, das PvP-System, die strategische Bedeutung des Skilldecks und so vieles mehr, dass man kaum alles aufzählen könnte.

»Spellborn« gehört ohne jegliche Übertreibung zu den einzigartigsten Spielen, die das MMO-Genre zu bieten hat.

gamona: Kannst du uns schon etwas Genaueres zu den Hardwareanforderungen sagen?

Papillon: Zu diesem Zeitpunkt kann ich leider noch nichts Genaueres darüber sagen. Wir bemühen uns, die beste Balance zwischen eindrucksvoller Grafik und Hardwareanforderungen zu finden. Die Unreal 2.5 Engine ist als sehr leistungsfähig bekannt und wurde von uns noch stark erweitert. Einer der großen Vorteile, den der eigene Grafikstil von »The Chronicles of Spellborn« ausmacht, ist, dass wir dafür weniger aufwendige Polygonmodelle benötigen als Spiele, die einfach nur versuchen, mit riesigem Aufwand Realismus nachzuahmen. Dadurch können wir mehr Ressourcen für die Detailvielfalt der Welt einsetzen - und das merkt man der Lebendigkeit des Spiels auch deutlich an.

The Chronicles of Spellborn - Aufbruch in die Splitterwelten: gamona sprach mit Wilfried Henseler über das neue MMO.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 390/3951/395
Und die Welt ist doch eine Scheibe...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Werden wir Mounts im Spiel sehen, wenn ja - kann man auch auf den Mounts kämpfen?

Papillon: Noch nicht zum Release von »Spellborn«. Die Hintergrundgeschichte spricht aber von einer Zeit vor den großen Splitterschiffen, in der die Helden auf fliegenden Wesen durch den Daedspell-Sturm gereist sind. Auch Statuen zeugen noch von diesen Tagen. Ihr könnt eine Statue in Hawksmouth am Ende des Videos von »The Howling« sehen. Ich will noch nicht zu viel verraten, aber da ist noch so einiges für die Zukunft geplant.

gamona: Wird es möglich sein Haustiere zu haben, wie in anderen MMOGs?

Papillon: Ja, es wird Pets geben. Der Ancestral Mage ist eine Klasse, die darauf ausgelegt ist, gefangene Seelen aus der Ahnenwelt herbei zu rufen, die ihm dann im Kampf zur Seite stehen.

The Chronicles of Spellborn - Aufbruch in die Splitterwelten: gamona sprach mit Wilfried Henseler über das neue MMO.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 390/3951/395
Wird Spellborn der Urknall in Sachen MMO? Bald wissen wir mehr...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Wenn man sich mit der Steuerung auseinandersetzt, so wäre das ja auch als Konsolentitel denkbar. Die NextGen-Konsolen bieten ja sicher ausreichend Power dafür, plant Ihr eine Portierung?

Papillon: Nein. »The Chronicles of Spellborn« ist als ein reines PC-Spiel konzipiert und es gibt keine Pläne für eine Konsolen-Umsetzung.

gamona: Werden wir InGame-Events erleben, wie z.B. gescriptete Angriffe auf Städte oder Ähnliches?

Papillon: Einige Abenteuer in der Welt von »Spellborn« werden auch gescriptete Events enthalten. Worum genau es sich dabei im Einzelnen handelt wird aber noch nicht verraten.

gamona: Wie sieht es mit Housing aus? Werden Spieler die Möglichkeit haben, eigene Behausungen zu haben?

Papillon: Ja, die Spieler werden die Möglichkeit haben, eigene Häuser, Gildenhallen und Shops zu besitzen. Zum Release wird es eine etwas eingeschränkte Variante in 2D-Ansicht sein, die dann im Laufe der Zeit weiter ausgebaut wird.

gamona: Der Handel ist bekanntlich eine wichtige Grundlage für die Wirtschaft im Spiel. Wie geht so ein Action betontes MMOG wie »The Chronicles of Spellborn« damit um? Wie wichtig seht ihr den Handel/Verkauf von Gegenständen zwischen einzelnen Spielern an?

Papillon: Der Handel ist ein sehr wichtiges Element in »The Chronicles of Spellborn«. Insbesondere die Ressourcen aus den Minen, in denen es freies PvP gibt, werden wichtige Wirtschaftsgüter darstellen. Aber auch darüber hinaus ist die Ökonomie zwischen den Spielern ein zentrales Element. Vom Tauschhandel über Shops bis hin zu einer globalen Handelsplattform, die allerdings erst nach dem Release kommen wird.

The Chronicles of Spellborn - Aufbruch in die Splitterwelten: gamona sprach mit Wilfried Henseler über das neue MMO.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 390/3951/395
So idyllisch wird es nicht bleiben in der Welt von Spellborn. Wetten?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

gamona: Gibt es noch etwas, das du der Community sagen möchtest?

Papillon: Ich wünsche allen ein fröhliches und glückliches Jahr 2007 und freue mich schon riesig darauf, die neuen Helden auf dem Splitterschiff Rose of Destiny begrüßen zu dürfen. Ich bin schon unglaublich gespannt darauf, was die Spieler aus den Splittern inmitten des Deadspell-Sturms machen werden und wie sich Feindschaften und Freundschaften unter den Hohen Häusern durch ihre Taten entwickeln werden.

gamona: Vielen Dank für Deine Zeit!