Dass die Rückkehr des Weltraumtouristen Richard Garriott möglicherweise Auswirkungen auf Tabula Rasa haben würde, vermuteten die Fans schon seit einiger Zeit. Auch wurde gemunkelt, dass die Entwickler an grundlegenden Änderungen werkelten, die das Spiel auch für Veteranen wieder interessant machen könnten. Was NCsoft da allerdings in der Schublade hat, übertrifft nun doch alle Erwartungen.

Man will doch tatsächlich einen waschechten FPS-Modus ins Spiel bringen. Damit sollen die Spieler ihre Gegner, wie von einem klassischen Shooter gewohnt, aus der 'Ich-Perspektive' erledigen dürfen. Außerdem werkelt man an einem neuen Kamerasystem, Zielfernrohren, einer verbesserten Kameradistanz vom Charakter aus und der Möglichkeit, einen waffenstarrenden Mech zu steuern - samt entsprechender Cockpit-Perspektive.

Fehlt nur noch der passende Inhalt für das Late-Game und das von vielen Fans als gescheitert erachtete MMOG des Altmeisters Garriott wäre zurück - möglicherweise stärker denn je.

Tabula Rasa ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.