Lange Zeit schien es, als stünde das Sci-Fi-MMOG Stargate Worlds unter keinem guten Stern. Immer wieder verzögerte sich die Entwicklung, dann wurde Cheyenne Mountain Entertainment von finanziellen Problemen gebeutelt und letztlich verließ sogar Projektchef Dan Elggren das Studio in Richtung des neu entstandenen Megapublishers Gazillion Entertaiment. Zwei Mann, so hieß es zuletzt, arbeiteten nur noch an dem ehemaligen Großprojekt, während der Schuldenberg wächst.

Stargate Worlds - Rettung in letzter Sekunde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 59/681/68
Die Jungs von Cheyenne Mountain Entertainment kämpfen tapfer für ihre Projekt und müssen dafür bisweilen auch mal auf den Monatslohn warten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch jetzt scheint wieder Hoffnung zu bestehen, denn Shane Hensley verkündete jetzt aus dem Cheyenne Mountain: "Die Dinge laufen momentan eigentlich sehr gut hier. Wir haben einige Finanzierungszusagen bekommen, die uns die Kosten für einige Zeit decken und uns erlauben, die Entwicklung voranzubringen und uns etwas aufschließen lassen - an die in der Vergangenheit fällig gewordenen Verbindlichkeiten, darunter auch einige aufgelaufene Löhne, die wir letzte Woche ausgezahlt haben.

Noch ist der von Fans der Serie heiß ersehnte Stern am Sci-Fi-Himmel nicht verglüht. Wir drücken dem Team um Shane Hensley, das bisher so tapfer durchgehalten hat, die Daumen und hoffen, dass sie es schaffen werden, das Projekt erfolgreich abzuschließen.

Stargate Worlds ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.