Vergangenen Freitag erreichte die Kollegen von Massively eine beunruhigende Nachricht. Ein anonymer Informant erklärte, dass er für Cheyenne Mountain Entertainment arbeite die, nach seiner Aussage, in einer kritischen finanziellen Situation steckten. Entlassungen seien geplant und das große Projekt Stargate Worlds möglicherweise in Gefahr.

Auf Rückfrage hieß es vom Cheyenne Mountain jetzt: "CME ist ein junges Unternehmen, und wie viele junge Unternehmen müssen auch wir uns den üblichen Cashflow Problemen stellen, mit denen alle Firmen zu kämpfen haben, die in Vorleistung treten. CME finanziert sich so weiter, wie seit drei Jahren und die Lebensfähigkeit von Stargate Worlds steht außer Frage. Wir sind sicher, dass wir Stargate Worlds bis 2009 fertig haben und ausliefern werden."

Das hoffen auch die Fans, denn was man bei Cheyenne Mountain bislang präsentiert hat, kann sich durchaus sehen lassen und verspricht, eine durchaus würdige Virtualisierung der beliebten Sci-Fi-Serie zu werden.

Stargate Worlds ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.