Die Wolken, die bereits im vergangenen Jahr über Stargate Worlds aufgezogen sind, verdunkeln sich weiter. Während Studiochef Dan Elggren in den letzten Wochen regelmäßig versicherte, dass man weiterhin an dem Projekt arbeite, hat er das sinkende Schiff mittlerweile selbst verlassen und bei Gazillion Entertainment angeheuert.

Stargate Worlds - Das Ende scheint nah - Projektchef verlässt das Studio

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 59/681/68
Das war wohl nichts: Der Studiochef kehrt dem Sternentor den Rücken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im April hatte Brad Wright, der Produzent der TV-Serie, seine Wut und sein Unverständnis darüber zum Ausdruck gebracht, wie lange man bei Cheyenne Mountain Entertainment mit viel Geld gearbeitet hat, ohne etwas zu produzieren. Eine Entwicklung, die man in der Branche mittlerweile mit erschreckender Regelmäßigkeit beobachten kann.

Die Nachfolge von Elggren tritt Rod Nakamoto an, bisherige Vizeproduktchef. Ob Nakamoto allerdings gegen die wirtschaftlichen Widrigkeiten ankommt, von denen das kleine Studio geplagt ist, bleibt abzuwarten.

Stargate Worlds ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.