Es ist offiziell: Das Ende von Stargate: Resistance naht. Wie auf der offiziellen Website des Spieles verkündet wird, werden die Server bereits am 15. Januar 2011 für immer offline genommen. Ebenso wird das Spel ab sofort nicht mehr für den Kauf angeboten.

Stargate: Resistance - Server werden im Januar offline genommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Stargate: Resistance wird im Januar zu Grabe getragen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer das Spiel also besitzt, kann in den letzten Wochen noch einmal ordentlich aufdrehen. Dass Stargate: Resistance eingestellt wird, konnte man schon in den letzten Wochen aus verschiedenen Ecken munkeln hören. Und dass es ohnehin nicht mehr lange dauern wird, war bereits mit der Insolvenz des Entwicklers Cheyenne Mountain Entertainment Anfang des Jahres klar.

Was das noch nicht erhältliche Stargate Worlds betrifft, so verlor Cheyenne Mountain Anfang des Monats die Lizenz daran. Lizenzgeber MGM forderte die Rechte an dem Spiel zurück, was auch gleichzeitig bedeutet, dass das Projekt nicht mehr entwickelt werden kann.

Stargate: Resistance war dafür gedacht, etwas Geld in die Kassen zu spülen, um die Entwicklung von Stargate Worlds zu finanzieren. Erst Anfang des Monats sprachen sie von einer Restrukturierung.

Stargate: Resistance ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.