Frank Gibeau, CEO von Electronic Arts, äußerte sich in einem Interview gegenüber gamesindustry.biz zu einer möglichen Umstellung des MMORPGs Star Wars: The Old Republic auf das Free2Play-Modell.

Star Wars: The Old Republic - Weitere Hinweise auf Free2Play-Umstellung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 723/7281/728
Frank Gibeau wartet auf den richtigen Zeitpunkt, um Star Wars: The Old Republic auf das Free2Play-Modell umzustellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So sei sich das Unternehmen der aktuelle Lage bewusst mit dem Aufwärtstrend der Free2Play-Spiele. Das Unternehmen müsse darauf reagieren. "Wir werden noch eine sehr lange Zeit im Geschäft bleiben und daher müssen wir definitiv den kostenlosen Zugang zu Spielen und kostenlose Trials annehmen. Eines Tages können wir zu diesem Modell wechseln. Es ist nur eine Frage des Timings und wir müssen alles richtig durchdenken. Unser Geschäft läuft aktuell hervorragend und wir werden keine abrupten Änderungen durchführen. Wir haben bereits einige Ankündigungen gemacht, etwa, dass man die ersten Levels kostenlos spielen kann, weil wir bemerkt haben, dass Spieler, welche bis Level 8 oder 9 spielen, auch länger dabei bleiben wollen. Daher ist unsere Strategie aktuell, die Einsteigshürde herabzusetzen, sodass wir mehr Kunden gewinnen können, die an Star Wars interessiert sind, aber nicht den vollen Preis dafür bezahlen würden", sagt Gibeau.

Frank Gibeau ist überzeugt davon, dass man Star Wars: The Old Republic auch in zehn Jahren noch spielen werden. Immerhin würden auch Ultima Online, Warhammer Online und Dark Age of Camelot noch immer gespielt werden.

Star Wars: The Old Republic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.