„Umstrukturierungen“ bei BioWare Austin führen dazu, dass mehrere Entwickler das Studio verlassen müssen. Über die genaue Anzahl behält man jedoch Stillschweigen.

Star Wars: The Old Republic - Mehrere Entlassungen beim Entwickler-Team

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/71Bild 658/7281/728
Star Wars: The Old Republic wird weiter ausgebaut
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Forenpost der BioWare-Gründer Greg Zeschuk und Ray Muzyka ist zu lesen, dass „einige talentierte, passionierte und außergewöhnlich hart arbeitende Leute“ entlassen wurden. „Wenn man das Leben von Menschen auf eine solche Art und Weise beeinflusst, dann ist das immer nicht einfach, aber wir werden sicherstellen, dass jeder mit Würde, Fairness und Respekt behandelt werden wird", heißt es weiter.

3D Realms-Gründer George Broussard, der schon mehrfach im Vorneherein über Entlassungen bei diversen Studios bescheid wusste, meinte über Twitter, dass die Zahl der Entlassungen Gerüchten zufolge bei rund 200 Mitarbeitern legen würde. Eine Quelle bei EA hat GameSpot jedoch informiert, dass diese Angabe weit über das Ziel hinausschießt.

"Wir sehen nach vorne und unser Studio arbeitet dynamisch und leidenschaftlich an den kommenden Initiativen für Star Wars: The Old Republic", erklären die BioWare-Gründer. "Wir haben immer noch ein großes Entwicklerteam, das an der Entwicklung des Spiels arbeitet, und wir sind in einer starken Position, weil euere Beteiligung und euer Feedback uns dabei hilft, Star Wars: The Old Republic zu einem der fesselndsten und erfolgreichsten Onlinespiele der Welt zu machen."

Einige der kommenden Inhalte wurden in einem kürzlich veröffentlichten Video vorgestellt:

Star Wars: The Old Republic - Update 1.3: Verbündete217 weitere Videos

Star Wars: The Old Republic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.